Soundtrack - Die Fetten Jahre Sind Vorbei - Cover
Große Ansicht

Soundtrack Die Fetten Jahre Sind Vorbei


  • Label: Mute/EMI
  • Laufzeit: 120 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

„Die Fetten Jahre Sind Vorbei“ ist der Titel eines deutschsprachigen Kinofilmes. Liest man zwischen den Zeilen diverser Kritiken - die sich im Übrigen alle gleich lesen, wie abgeschrieben - so ist die Art und Weise der Entstehung des Filmes das Spannendste vom Ganzen. Genau so ist, sofern dies für das noch neue Jahr 2005 gelten soll, der dazugehörige Soundtrack zu beurteilen: Die fetten Jahre sind vorbei!

Die Mischung der Titel ist aufregend, die Titel selbst sind beliebig austauschbar. Insofern nichts Aufregendes oder ein Highlight der Titelmischer. Es wird versucht mit diversen alten wie auch neuen Namen der Popmusik eine möglichst breite Hörer- (Käufer-) Schar zu rekrutieren, die sich dann bei dem einen oder anderen Titel im (Musik-) Geiste wiederfinden soll. So reichen die Stücke zeitlich zurück ans Ende der 60er Jahre/Anfang der 70er Jahre (Leonard Cohen) und machen eine Zeitreise bis in die aktuelle Musikszene.

Eine Doppel-CD mit 30 Titeln zu veröffentlichen, von denen gerade mal zwei Hände voll tatsächlich im Film Verwendung fanden, zeigt deutlich, wer hier Vater des Gedanken ist. Vorbei die Zeiten, als Künstler sich noch vornehmlich der Kunst und Kultur gewidmet haben. Verabschieden wir uns vom Bild des armen Poeten und heißen wir die sogenannten Kunstschaffenden willkommen im Garten des schnöden Mammons. Die getroffene Bewertung mit 3 von 10 möglichen Punkten hat dieses Sammelsurium nur den mehrheitlich guten Interpreten zu verdanken. Den Machern eines solchen Werkes sind selbst 0 Punkte noch geschmeichelt.

Auf die einzelnen Titel einzugehen verbietet sich von selbst, da so unterschiedliche Stilarten hier versammelt sind, das dies einfach nicht in seriöser Art und Weise geschehen kann. Wer sich für den Erwerb dieses Samplers entscheidet, muss sich im Klaren sein, dass von belanglosem LaLa bis textlich aussagekräftiger Musik alles zu hören ist. Ob die Veröffentlichung eines solchen Samplers Sinn macht oder nicht muss jeder für sich entscheiden.

Anspieltipps:

  • Slut - Easy to love
  • Lucky Jim - Halleluja
  • Phoenix - If I ever feel better
  • Depeche Mode - Personal Jesus
Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
7.5/10

Colors
  • 2017    
Diskutiere über „Soundtrack“
comments powered by Disqus