Tok Tok Tok - About... - Cover
Große Ansicht

Tok Tok Tok About...


  • Label: BHM/ZYX Music
  • Laufzeit: 57 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Seit vergangenem Jahr sind sie auf allen großen europäischen Festivals vertreten – ob beim North Sea Jazz Festival, den Leverkusener Jazztagen, ob Paris oder Wien. Die Nigeria-Deutsche Tokunbo und der Deutsch-Däne Morten. Zusammen bilden sie das kongeniale Duo Tok Tok Tok.

Bereits 1998 eröffneten Tok Tok Tok den musikalischen Reigen mit ihrem Debütalbum „This Can´t Be Love“ und einfühlsamen Jazzstandards. Mit den beiden Nachfolgern beschritt das Duo ebenso erfolgreich groovige und melancholische Wege zwischen Rock und Pop. 2002 betraten die beiden erstmals Neuland. „Ruby Soul“ vereinte Soulmusik der 60er Jahre. Alle Stücke des Albums stammten aus eigener Feder. Die Musik lieferte Morten Klein, für die Texte war Tokunbo Akinro verantwortlich. Mit „Ruby Soul“ ernteten sie eine große internationale Presse und Lobeshymnen auf ganzer Linie. Entsprechend sah der Tourkalender der beiden aus. Gefragt an aller Orten, gastierten Tok Tok Tok landauf, landab.

Mit „About...“ präsentieren sich nun die charismatische Sängerin Tokunbo Akinro und der Saxophonist und „Mouthdrummer“ Morten Klein einmal mehr als begabte Songwriter und erstklassige Komponisten. Akustische Soul-Songperlen, denen es an melodischer Schönheit nicht mangelt. Intimer Soul, der elektrisiert, berührt und verführt, und der das berühmt, berüchtigte Gänsehautfeeling spüren lässt. Eine perfekte Mischung aus Groove und Soul, und dies alles ohne Schlagzeug. Tok Tok Tok sorgen stets für einen unverwechselbaren Hörgenuss. Sängerin Tokunbo verzaubert mit ihrer samtweichen Stimme. Sie erzählt Geschichten des Lebens, beschreibt Sehnsüchte und spricht natürlich über die Liebe. Der Multiinstrumentalist Morten Klein flirtet dazu einfühlsam mit seinem Saxophon um die Gunst. Sein Gitarrenspiel umkreist die Stimme Tokunbo´s, mit den „Mouth“-Percussion grooved er sensibel den Rhythmus.

Tok Tok Tok sind Seelenverwandt. Dies äußert sich mit jedem der elf Stücke. Die Verbindung zwischen Soul und Groove kann schöner fast nicht sein. Zu den beiden gesellen sich auf „About...“ die ebenfalls genialen Musiker Christian Flohr am Kontrabass, Jens Gebel, sowie Hartmut Zeller an den Fender Rhodes. Sie bilden gemeinsam eine begeisternde Einheit. Tok Tok Tok erzählen ein kleines Abenteuer auf vier Rädern. Vielmehr, die beiden stehen mit ihrem Morris 1000 irgendwo in Deutschland am Straßenrand und versuchen ihn vergebens zu starten. Eine Autopanne eben. Um die lange Wartezeit zu überbrücken, erzählen sie sich Geschichten und diese finden sich nun als Songs auf dem aktuellen Album. Es beginnt mit „The Breakdown“ – Der Motor stirbt...... der Groove lebt. „About“, der zweite Song des Albums erzählt über Rassismus und die Ohnmacht des Schweigens. Der Groove steigert sich stetig. Jazziges Saxophon, griffiger Bass und ein einfühlsames Fender Rhodes schmiegen sich an Tokunbos Stimme. Leidenschaft und die Leichtigkeit des Seins vereinen sich in „When I´m Grown“ – ein typischer Soulsong. „Don´t Go Away“ kann aber auch anders. Es rockt, wie es noch nie bei Tok Tok Tok gerockt hat. „For A Friend“ sorgt jedoch schnell wieder für eine ruhige Stimmung.

Auf dieser melancholischen, einfühlsamen Ebene schwimmt auch „Little Lullaby“. Ein wunderschönes Wiegendlied zur Gitarre. Ein wenig Funk darf nicht fehlen. Passend dazu „All I Ask“. Der letzte Song des Albums lässt es dann noch einmal richtig abgehen. Alle Instrumente gegen alle Stimmen. „The Bump“ – A Real Showdown. Der Motor des Morris 1000 hat sich runtergekühlt und startet ohne Probleme. Gute Fahrt!! Es grooved, es souled, die Gitarre im Vordergrund, der Bass hinterher, gleichberechtigt dazu Saxophon, „Mouth“-Percussion und Fender Rhodes, und über allem schwebt und verzaubert Tokunbos Stimme.

Anspieltipps:

  • About
  • The Quiet Place
  • Easier Said Than Done
Neue Kritiken im Genre „Jazz“
Diskutiere über „Tok Tok Tok“
comments powered by Disqus