Anne Haigis - 8:00 PM - Cover
Große Ansicht

Anne Haigis 8:00 PM


  • Label: Pläne Pop/SonyBMG
  • Laufzeit: 75 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Gute Musik zu schreiben, ist in vielen Fällen eher eine Entwicklung des Zufalls. Zu behaupten, dies geplant zu haben, würde nicht den Tatsachen entsprechen. Gute Musik entsteht aus dem Bauch, passiert einfach zufällig. Eine Eingebung zur richtigen Zeit und schon landet man einen Hit. Na ja, es müssen nicht immer chartverdächtige Hits sein. Es reicht meistens schon, Musik zu kreieren, die den eingeschworenen Fans gefällt. Künstlern aus deutschen Landen wird es eh nicht leicht gemacht, ihre Musik via Radio oder TV der breiten Masse zu präsentieren. Der Fan jedoch kennt sich aus, er stöbert im Internet nach aktuellen Infos, besucht Konzerte und zeigt auf diesem Wege sein Interesse.

Anne Haigis kann genau davon ein Lied singen. Sie passt perfekt in den Bund der Musiker, die sich meist nur durch große Live-Präsenz und sonstige kleine Aktivitäten immer wieder ins Gespräch bringen und auf diesem Wege ihre Fans zufrieden stellen und den ein oder anderen dazu gewinnen. Anne Haigis hat ihr halbes Leben auf der Bühne verbracht, getrieben von extremer Spielfreude und der großen Lust am Experimentieren. Sie ist ständig auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Sei es Jazz, Swing, Country, Folk, Pop oder Rock - Anne Haigis ist in vielen Genres zuhause. Sie lebt für die Musik.

Mehr aus Zufall entstand das nun vorliegende Projekt. Während ihrer vergangenen Live-Konzerte baute sie immer mal wieder Breaks ein, bei denen sie mit ihrem Gitarristen Jens Filser akustische Songs im Duo zum Besten gab. Es kam aber auch vor, dass ihre Band nicht komplett zur Verfügung stand und sie nur begleitet vom Gitarristen Gigs spielte. Dies fand beim Publikum so viel gefallen, dass sich Anne Haigis entschloss, eine Tour im Duopack zu organisieren. Eine perfekte Alternative zu den Bandarrangements. Weniger ist eben manchmal mehr.

Mit „8:00 pm“ kann sich nun jeder selbst ein akustisches Bild über das neue, aus der Not geborene Projekt machen. Zwei echte Live-Musiker gestalten einen Konzertabend mit Songs aus eigener Feder, deutsches Liedgut wie „Nacht aus Glas“, „Haut für Haut“ oder „Kind der Sterne“, aber auch mit Songs aus fremder Feder, wie „Everything“ von Alanis Morissette, „You Can Sleep While I Drive“ von Melissa Etheridge, „One Of Us“ von Joan Osborne oder Jackson Browne´s Stück „My Opening Farewell“. Wunderschöne Songperlen, denen das Duo mit begeisterter Spielfreude und Leidenschaft neues Leben einhaucht. Bei Kerzenschein, unplugged und auf Barhockern sitzend, interpretieren Anne Haigis und Jens Filser eigene und fremde Songs voller Emotionen. Dazwischen erzählt Anne Haigis lockere Storys aus ihrem turbulenten Leben. Über 100 Tage auf Tour, über ihren erst frisch erworbenen Führerschein und das problematische anfahren am Berg und über dies und das. Bunt und bildreich, locker und sympathisch.

„...im Duo kann ich noch mehr in meine Lieblingslieder eintauchen und mich treiben lassen. Alles ist ungezwungen, spontan. Diese maximale Freiheit macht mir einfach riesigen Spass...“, so Anne Haigis. „8:00“ – ein schönes, stimmungsreiches Album voller Atmosphäre, die sich vom Duo zum Publikum und umgekehrt spontan überträgt. Locker und harmonisch, ungezwungen, einfach von selbst.

Anspieltipps:

  • You Can Sleep While I Drive
  • My Opening Farewell
  • Heckenschützen der Angst
  • The Child In Your Eyes
Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Reservoir
  • 2017    
7.5/10

Rainbow
  • 2017    
Diskutiere über „Anne Haigis“
comments powered by Disqus