Koufax - Hard Times Are In Fashion - Cover
Große Ansicht

Koufax Hard Times Are In Fashion


  • Label: Motormusic/Warner Music
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Koufax, die ursprünglich aus dem mittleren Westen der USA stammen, sind Robert Suchan (Gesang, Gitarre), Jared Rosenberg (Piano), Ben Force (Bass, Gitarre), Rob Pope (Bass) und Ryan Pope (Schlagzeug). "Hard Times Are In Fashion" ist nicht das erste Koufax-Album. Sie lieferten u. a. mit "Social Life" bereits einen Achtungs-Kracher ab. Einige Zeit war die Band ohne Plattenvertrag und beinah verschuldet. Kaum zu glauben, wenn man das neue Album in Händen hält. Wie bei vielen Bands sind solche Situationen aber oftmals die reinste Energiequelle, um aus diesem Sumpf heraus zu stolpern und richtig fett loszulegen.

"Hard Times Are In Fashion", aber sicherlich nicht bei Koufax. Die musikalischen Zeiten sind momentan sehr sicher hart, vor allem wird uns doch ach so wenig Hörenswertes geboten, wenn man Radio oder TV anschaltet. Koufax bieten hier echte Alternativen und schaffen diese häßliche Modebewegung schlichtweg ab. Die stilistische Richtung von Koufax erinnert an The Cure, The Smith, viele Bands aus den Szene-Bereichen der 80er Jahre. Trotzdem sind Koufax erfrischend neu. Sie katapultieren neue Wellen in unsere Gehörgänge und spülen den alten Düster-Pop-Rotz ganz schnell am anderen Ende heraus.

Diese Truppe kredenzt dem Musikal-Kulinar locker ein leckeres 11 Gänge-Menü. Koufax stellen in ihren Texten viele, teils spannende, zum Nachdenken anregende Fragen, die einige Mützen sogar aufwecken könnten. Suchan zeichnet sich für den textlichen Part am verantwortlichsten. Die Koufax`sche Songschmiede wird hauptsächlich durch Suchan und Rosenberg angeheizt, ein klassisches Erfolgs-Team. Aufgenommen wurde "Hard Times Are In Fashion" in einem Kaff in Kansas, teils in schwüler Sommerluft, teils in winterlicher Eiseskälte. Ob dieses das Gelingen des vorliegenden Albums ausmachte, weiß man sicherlich selbst in Kansas nicht. Wieder so`ne Frage, bei der man sich fragt, ob sie des Nachdenkens würdig ist. Eine Koufax-Weisheit: "Fragen? Sie scheinen plausibel. Antworten? Jeder hat welche, such lieber deine eigenen." Das hat doch schon poetischen Background. Die Koufax-Texte sind ehrlich, auf den Punkt, knallhart, schnörkellos, ironisch, aufrichtig, schlicht.

Koufax ist eine Combo, die weder nachäfft, noch schlecht irgendwo abgeschaut hat oder gar billigst parodiert oder Fremdwerke als eigenes Geistesgut verkauft. Koufax sind straight und hipp, haben den Sound, den man ihnen in die Wiege legte, nur weiterverarbeitet, aufgefrischt, perfektioniert, mit neuen Einfällen verziert. Eine absolut coole Macke, sich ein solch eigenes Musik-Universum zu schaffen und den potentiellen Kunden daran teilhaben zu lassen.

"Back and forth" und "Isabelle" schicken uns erinnerungstechnisch beispielsweise in Richtung Blur. Egal, welche Nummer man sich auf diesem Album reintut, man kann sich dem Eindruck nicht erwehren, eine Reinkarnation eines Morissey, eines Smith oder von The Cure im Player zu haben. Nur ... scheint man diesen Ikonen einfach den düsteren Schleier vom Kopf gezogen zu haben. Koufax-Musik ist etwas für zukunftsdenkende Menschen-Exemplare, nichts für Depressiv-Matten, die sich morgens schon wünschen, es würde nie wieder hell werden, die Welt würde gleich untergehen.

Zum Einsatz der Instrumente braucht man nicht viel erwähnen: sie sind nahezu perfekt aufeinander abgestimmt und zeigen Neues auf. Hier wird geradliniger Pop geboten, der ab und an in rockigere Spheren abdriftet, eine leicht verdauliche Geschichte für zwischendurch, nicht nur für morgens um 10 Uhr. "Hard Times Are In Fashion" ist sicherlich ein beachtliches Werk, allerdings passt eine hohe Beachtbarkeit mehr in die textliche Fakultät. Musikalisch gesehen ist dieses Album zwar gut, aber eher unauffällig, zu unauffällig, um im "hartzeitigen" Mainstream mithalten zu können.

Anspieltipps:

  • Colour Us Canadion
  • Five Years Of Madness
  • Trouble Will Find You
  • A Sad Man`s Face
  • Her Laughter
Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
6.5/10

Halb Oder Gar Nicht
  • 2017    
Diskutiere über „Koufax“
comments powered by Disqus