Diverse - SZ Diskothek: 1973 - Cover
Große Ansicht

Diverse SZ Diskothek: 1973


  • Label: Ministry Of Sound
  • Laufzeit: 72 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

1973, das Jahr, als der Glamrock auf seinem Höhepunkt angelangt und Marc Bolan (T. Rex) der König der Popstars war. Auffällige Klamotten, Plateausohlen und grelle Schminke: David Bowie, Elton John, Gary Glitter, Alice Cooper, Mick Jagger, Freddie Mercury – alle sprangen sie auf den Zug auf und hüpften herum wie lustig-bunte Papageien. Ein Jahr später war der Spuk auch schon wieder vorbei. Wie bei allen Phänomenen/Hypes kam es zu einer Übersättigung des Publikums, das sich auf die Suche nach neuen Trends machte. Lange suchen mussten die Hörer aber nicht, denn auch Abseits des Glamrock wurden einige herausragende Alben veröffentlicht. Zum Beispiel Led Zeppelins „Houses Of The Holy“, „Goats Head Soup” von den Rolling Stones, „Dark Side Of The Monn” von Pink Floyd, „Goodbye Yellow Brick Road” von Elton John oder Mike Oldfields „Tubular Bells”, um nur ein paar zu nennen.

Was war vor 32 Jahren in der Welt los? Henry Kissinger und Le Duc Tho erhalten für die Beendigung des Vietnamkriegs den Friedensnobelpreis. Während in den USA benzinfressende „Muscle Cars“ Furore machen, wird in Deutschland der autofreie Sonntag eingeführt. Dafür kommt 1973 die Sesamstraße nach Deutschland. In Chicago wird mit dem Sears Tower das höchste Gebäude der Welt eingeweiht – 442 Meter hoch! Und in Chile stürzt General Pinochet den gewählten Präsidenten Slavador Allende und etabliert eine Militärdiktatur.

So aufregend ist das Musikjahr offenbar nicht, glaubt man der vorliegenden Ausgabe der SZ-Diskothek. Doch weit gefehlt! Dass die oben genannten Top-Acts auf der CD der `73er Diskothek nicht stattfinden, ist zwar äußerst schade, aber aufgrund der Rechte nachvollziehbar. Dennoch ist eine randvolle CD mit 20 Tracks, von denen mindestens die Hälfte nicht über B-Klasse-Niveau hinauskommen, kein sonderlicher Hörgenuss. Interessanter ist da schon das Fundstück, das sich diesmal mit einem Interview mit Bob Marley aus dem Melody Maker vom 23. Juni 1973 beschäftigt.

Musikalisch werden dem Hörer Tracks von Earth, Wind & Fire („Evil“), Elton John („Daniel“), Neu! („Super“), T. Rex („Shock rock“), Faces („Glad and sorry“) und marvin Gaye („Where are we going?”) präsentiert. Nicht gerade eine Mega-Hitsammlung, aber dennoch akzeptabel.

Anspieltipps:

  • Neu! – Super
  • Elton John – Daniel
  • Michael Nesmith – Prairie lullaby
  • Roxy Music – In every dream home a heartache
  • Brownsville Station – Smokin’ in the boys’ room
  • Zur SZ-Diskothek

Neue Kritiken im Genre „Sampler“
8.5/10

SZ Diskothek: 1963
  • 2005    
8.5/10

SZ Diskothek: 1988
  • 2005    
6/10

SZ Diskothek: 1965
  • 2005    
Diskutiere über „Diverse“
comments powered by Disqus