Senait Mehari - Mein Weg - Cover
Große Ansicht

Senait Mehari Mein Weg


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 59 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Wir kennen Sportler und Schauspieler, die unter die Sänger gegangen sind. Was wir bisher nicht kannten, sind singende Buchautoren. Bei Senait Ghebrehiwet Mehari war zwar die Musik vorher da – sie belegte z.B. im Jahr 2003 mit dem Song „Herz aus Eis“ den vierten Platz der nationalen Vorausscheidung zum Grand Prix Eurovision – doch so richtig bekannt wurde die 1974 in Asmara, der heutigen Hauptstadt von Eritrea, geborene Sängerin und Komponistin durch ihr Buch „Feuerherz“, das im September 2004 erschien (der Nachfolger „Wüstenlied“ kommt im Mai 2006 auf den Markt).

Darin erzählt sie ihre eigene Geschichte, in der sie die u.a. Zustände in ihrer Heimat anprangert. Sie berichtet vom Leben in einem von italienischen Nonnen geführtem Heim und davon, dass ihr Vater sie und ihre Schwester im Rekrutierungsbüro der ELF abliefert, wo beide den Dienst in der eritreischen Befreiungsarmee antreten. Als Kindersoldatin wäre Senait um ein Haar von einer Granate zerrissen worden. Ihre Kindheit war ein Albtraum, der Narben hinterließ. Sexueller Missbrauch, Armut, sowie ein Leben in ständiger Todesnähe, machten kein Schmusekätzchen aus ihr. Anfang der 80er Jahre floh sie vor dem Bürgerkrieg mit ihren Schwestern in den Sudan; später fand sie Zuflucht in Deutschland. Hier lebt und arbeitet Senait Mehari in Berlin.

Mit „Mein Weg“ präsentiert Senait Mehari nun ein deutschsprachiges Soulpop-Album, das „... von all den Gefühlen, meinem Weg im Leben, meiner musikalischen Richtung und auch wie ich zu mir selbst gefunden habe“ erzählt. Vergleichbar mit einer Joy Denalane („Mamani“) oder Sade Adu („Diamond Life“) singt sie elegant arrangierte Songs mit den zentralen Themen Liebe, Romantik und Beziehungsproblemen.

Mit zurückhaltenden Grooves, zarter Percussion und akustischen Gitarren schaffen Senait Mehari und ihre Studiomusiker eine atmosphärische Grundstimmung, die sich auf wohlige Weise durch das gesamte Album zieht. „Mein Weg“: ein angenehmer Begleiter in dunklen Wintertagen.

Anspieltipps:

  • Libey
  • Hey du
  • Ich bin okay
  • Weck mich auf
  • Das wahre Leben
Neue Kritiken im Genre „Soul/Pop“
Diskutiere über „Senait Mehari“
comments powered by Disqus