Diverse - SZ Diskothek: 1985 - Cover
Große Ansicht

Diverse SZ Diskothek: 1985


  • Label: Ministry Of Sound
  • Laufzeit: 80 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Achtziger Jahre waren musikalisch sicher kein Aushängeschild. Noch heute zucken viele zusammen, wenn sie in ihre Plattensammlung schauen und gewisse Platten aus diesem Jahrzehnt entdecken. 1985 war zum Beispiel das Jahr von U2, Phil Collins, A-ha und den Dire Straits. Das geht ja gerade noch so. Es war aber auch das Jahr von „Live Aid“ und Bob Geldof, der in London ein riesiges Pop-Spektakel organisierte, zu dem fast alle Superstars der Pop- und Rockmusik kamen und zum Spenden aufriefen. Diesem Thema widmet sich auch das Fundstück der 1985er Ausgabe der SZ-Diskothek. Steve Turner von der Radio Times berichtet auf sieben Seiten rund um das Festival.

Die Einführung dieser Diskothek wurde von Sven Regener (Element Of Crime) geschrieben. Sie liest sich zwar erfrischend anders, kann aber eine gewisse Hilflosigkeit des Autors, das Musikjahr zu kommentieren, nicht verbergen. Unterm Strich erhält der Leser kaum nennenswerte Informationen. Insgesamt fällt diese Ausgabe inhaltlich eher schwach aus.

Dafür passierte außerhalb des Musikzirkus in diesem Jahr allerhand. Im Brüsseler Heysel-Stadion sterben vor einem Fußballspiel bei Tumulten 39 Menschen. Box-Legende Gustav „Bubi“ Scholz wird angeklagt, seine Frau erschossen zu haben. Versehentlich sagt er. Schauspieler Rock Hudson ist das erste prominente Opfer der Immunschwächekrankheit AIDS und im Dezember des Jahres läuft die erste Folge der „Lindenstraße“. 20 Jahre später läuft die Serie immer noch, wenn auch mit nachlassendem Erfolg.

Auf der beigefügten CD werden diesmal Songs von Bryan Ferry („Slave to love“, Ex-Roxy Music), Depeche Mode („Shake the disease“), Run-D.M.C. („King of rock“), Pete Townshend („Give blood“), Suzanne Vega („Marlene on the wall”), Tears For Fears („Everybody wants to rule the world”), Simply Red („Holding back the years”) und George Strait („The chair”) vorgestellt. Das entspricht einer ganz okayen Auswertung dieses Musikjahres.

Anspieltipps:

  • A-ha – Take on me
  • The Smiths – How soon is now?
  • The Pogues – A pair of brown eyes
  • Depeche Mode – Shake the disease
  • The Jesus And Mary Chain – Just like honey
  • Zur SZ-Diskothek

Neue Kritiken im Genre „Sampler“
8.5/10

SZ Diskothek: 1963
  • 2005    
8.5/10

SZ Diskothek: 1988
  • 2005    
6/10

SZ Diskothek: 1965
  • 2005    
Diskutiere über „Diverse“
comments powered by Disqus