Leserkritiken zu
The Postal Service - Give Up

  • Electro-Rock
10/10 Unsere Wertung
6.6/10 Leser Stimme ab!

15.08.2006 - 23:20 deadpoet Die CD ist ein so einzigartig wie die Entstehungsgeschichte des Bandnamens selbst:

"The Postal Service" entstand, da die beiden Bandmitglieder Benjamin Gibbard und Jimmy Tamborello aufgrund der großen Distanz zwischen ihnen nie persönlich miteinander arbeiten konnten.

So wurde es ein zu einem Ritual, dass Tamborello die Musik programmierte, sie mit der Post zu Gibbard schickte; der sang dann über die bereits existierenden Tracks drüber, fügte Melodien hinzu und schickte sie dann an Tamborello zurück.

Das Genre ist ebenso außergewöhnlich: ein absolut gelungener Mix aus Indie und Electronic - Indietronic!

Das Debutalbum "Give Up" zeichnet sich durch erfrischend-elegante Kreativität gepaart mit Innovation und atmosphärischen Melodien aus. Wen diese Beschreibung erschreckt haben soll, sei beruhigt: so luftig-leicht, wie sich die CD in unsere Gehörgänge einschleicht, ist es einfach ein Genuss diesem Erlebnis zu lauschen.

Wer "Death Cab" mag und sich auf etwas einzigartig Neues einlassen will, dem sei "The Postal Service" ans Herz gelegt! Einfach mal reinhören - es lohnt sich auf jeden Fall. Garantiert!

"... so just say how to make it right
and I swear I'll do my best to comply

so please back away and let mt go
I can't my darling I love you so..."

- Nothing better

10/10