Bolzplatz Heroes - Bolzplatz Heroes - Cover
Große Ansicht

Bolzplatz Heroes Bolzplatz Heroes


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Was funktioniert so gut wie nie und wird doch immer wieder aufs Neue ausprobiert? Genau, Cover- und Tribute-Alben sowie All-Star-Projekte. Und hier kommt schon der nächste Streich! Dabei wollen die Bolzplatz Heroes aus München gar keine All-Star-Band sein. Doch wenn die beteiligten Musiker in so bekannten Bands wie Sportfreunde Stiller (Florian Weber, Gitarre & Gesang), The Notwist (Martin „Mecki“ Messerschmidt, Schlagzeug) und Cosmic Casino (Markus Schäfer, Gitarre) spielen, dann wird es schwer, einen gewissen All-Star-Touch zu leugnen. Komplettiert wird die Band übrigens von Jörg Weber (Bass, Blasinstrumente), dem Bruder von Sporti Flo.

Ein Bandname wie Bolzplatz Heroes steht natürlich sinnbildlich für die Liebe zum Fußball. Und zwar zu einer Zeit, als man mit seinen Kumpels Hofeinfahrten, Straßen und Schulhöfe als seine ganz persönlichen Olympiastadien nutzte. Ausgedacht haben ihn sich Markus und Florian, die sich schon seit ihrer Schulzeit kennen und gemeinsam im Münchner Hinterland die Ascheplätze unsicher gemacht haben. Später spielen beide in verschiedenen Bands, blieben aber durch die gemeinsame Leidenschaft für den TSV 1860 München in Verbindung. Als der Club die erste Fußball Bundesliga verlassen musste und keine Samstagsspiele mehr anstanden, hatten die zwei die nötige Zeit, um ihr musikalisches Projekt voranzutreiben. Florian holte seinen Bruder Jörg, eigentlich Jazzmusiker, dazu und Mecki von The Notwist übernahm den Platz an der Schießbude. Es entstanden elf Songs aus der härteren Abteilung. Hardcore á la Biohazard, fetter Alternative Rock aus der Helmet-Schule, gemischt mit einer Priese Emo. Also nichts mit Stadion-Pop (Sportfreunde), Frickelorgien (Notwist) und Free-Jazz-Exkursen.

So wird von Anfang an ungebremst und ohne Vorwarnung drauflos gebrettert, als wäre München-Giesing in die New Yorker Bronx verlegt worden („Diabolic serpentines“). Florian brüllt wie ein Derwisch („Athlet“), Mecki lässt die Snaredrum wie eine Horde Blecheimer poltern („Solo morasso“) und Jörg sorgt für atmosphärische Einlagen („Spin“, The amusement“). Okay, zwischendurch klingt das Gebräu unfertig und nach Proberaum, aber man spürt den Spaß und das Herzblut der Jungs, die mit dieser CD einen rigorosen Ausflug von ihren Hauptbands unternehmen. Für die Hitparaden ist dieses Album sowieso nicht gemacht. Wahrscheinlich wollten die Jungs einfach mal auf die Kacke hauen. Tja, und wer hauptberuflich in bekannten Combos spielt, bekommt halt auch mit schwächerem Material einen Platten-Deal. Dennoch: Die Bolzplatz Heroes sind eine sympathische Kapelle. Auch wenn ihre Debüt-CD nicht gerade mit genialen Momenten um sich schmeißt.

Anspieltipps:

  • Top spin
  • Front row
  • Solo morasso
  • (Summer), came at night
Neue Kritiken im Genre „Rock“
9/10

News Of The World (40th Anniversary Edition)
  • 2017    
8/10

Automatic For The People (25th Anniversary Edition)
  • 2017    
Diskutiere über „Bolzplatz Heroes“
comments powered by Disqus