Leserkritiken zu
Gwen Stefani - The Sweet Escape

  • Pop
4/10 Unsere Wertung
5.6/10 Leser Stimme ab!

06.12.2006 - 21:35 Georg Nachdem ich die CD einige Male durchgespielt habe, bin ich doch ein zweites mal, nach Love Angel Music Baby, positiv überrascht.
Gwen Stefani überzeugt wieder durch eine ausgeglichene Komposition aus schönen, leichten Pop-Balladen wie "4 In The Morning" oder "Early Winter" und neuartigen Mixbeats aus R'n'B, Hip Hop und Pop, wie in "Yummy" oder "Don't Get It Twisted" (meiner Meinung nach die beiden geilsten Songs).
The Sweet Escape ist also eins sehr vielseitige, extrovertierte Platte voller Lebensfreue und Power. Danke dir Gwen!

10/10

03.12.2006 - 22:33 Fabian Ja gut, wenn man erstlich hinhört is es etwas gewöhnungsbedürftig. Aber machen wir uns doch mal klar was die aktuelle KOnkurenz auf dem Popmarkt ist! Nelly Fortado die sich von der extravagenten, interessanten, extrovertieren popbaladen sängerrin zur discoschlampe gewechselt hat oder Fergie die ohne ihre Kuh-bohnen auch nurnoch Bassgehopse macht können auf keinen Fall mit einer Gwen Stefani mithalten! Das Album hat 5 richtig gute Lieder (Wind it up/The sweet escape/early winter/yummy/4 in the morning) und ein paar weitere die man gut hören kann! Das Gesamtpacket zählt, und das ist immernoch mittlere Oberklasse

10/10

27.11.2006 - 13:38 Sandra Also ich habe schon einige Songs Probe gehört und bin vom Ergebnis ein wenig enttäuscht. Wer mit dem Song "Wind it up" seinen Spaß hat, der findet bestimmt etwas auf dem Album, was ihm gefällt. Allerdings kann sie an die Erfolge ihres 1. Albums "Love Angel Music Baby" meiner Meinung nach nicht mehr anknüpfen. Man erwartet eigentlich viel mehr von ihr: Mehr Power und colle Up-Tempo-Songs, aber das sucht man vergeblich. Ich finde diese CD sollten sich nur Leute kaufen, die wirklich wahre Fans von Ihr sind.

6/10