Scotch Greens - Professional - Cover
Große Ansicht

Scotch Greens Professional


  • Label: DRT Entertainment
  • Laufzeit: 32 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
4.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Scotch Greens wurden 1998 von Sänger Zander Cox und Gitarrist Wes Walsworth in Ketchum, Idaho gegründet. Später zogen sie ins sonnige San Diego, Kalifornien um und nahmen den Bassisten C.J. Cnossen und den Schlagzeuger Luke Kristensen in die Band auf. Dazu gesellen sich mit Russ Ellis (Piano) und Nato Bardeen (Mandoline, Banjo) noch zwei Musiker, die der Band erst ihren typischen Sound verleihen.

Die musikalischen Einflüssen der Amerikaner gehen zurück auf Johnny Cash, Creedence Clearwater Revival und Social Distortion. Eine interessante Kombination, die auf CD eine Mischung aus Bluegrass, Street-Punk und Country ergibt. Im Jahr 2000 brachten Scotch Greens ihr Debüt „!Draw!“ auf den Markt. Jetzt folgt mit „Professional“ das zweite Werk des Sextetts. Produziert wurde es von Ted Hutt (Go Betty Go, Madcap, Flogging Molly, MxPx).

Eröffnet wird der Reigen durch „Rumspringa” (Ami-Deutsch für Herumspringen???), das eine treibende 30-Minuten-Achterbahnfahrt mit viel guter Laune und reichlich Alkohol für den Hörer anschiebt, die scheinbar kein Verschnaufen kennt. Denn die Herren fegen in atemberaubender Geschwindigkeit durchs Programm und beweisen damit ihre Fertigkeiten an den Instrumenten, auch wenn das Songmaterial nicht immer originell ist und sich auf Dauer etwas zu sehr ähnelt.

Sei’s drum. Der Auftrag ist eindeutig, selbst wenn ein Titel wie „Rumspringa“ auf den ersten Blick etwas kryptisch erscheint. Mit Songs wie „Drinkin’ by the river“ oder „River of blood“ machen Scotch Greens keinen Hehl aus ihrem Vorhaben. Die Band lädt ein zu tanzbaren und leicht mitsingbaren Saufliedern, die z.B. auch Ska-Freunden Spaß bereiten dürften – und das ohne Trompeten!

„Professional“ ist kein Meisterwerk, aber durchaus dazu geeignet, vorübergehend für gute Laune zu sorgen.

Anspieltipps:

  • Rumspringa
  • River of blood
  • Throw it back
  • Drinkin’ by the river
Neue Kritiken im Genre „Country“
Diskutiere über „Scotch Greens“
comments powered by Disqus