Stephan Bauer - Die Nächste Bitte! - Cover
Große Ansicht

Stephan Bauer Die Nächste Bitte!


  • Label: Blue Fun/ZYX
  • Laufzeit: 73 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Der 37jährige Stephan Bauer gehört mit Auftritten im Quatsch-Comedy-Club, bei 7 Tage / 7 Köpfe, Ottis Schlachthof, Mitternachtsspitzen, TV Total und in der Harald Schmidt Show zu den bekannteren Comedy-Acts Deutschlands, wobei ihn im Vergleich zu Michael Mittermaier („Zapped“), Kurt Krömer („Na du alte Kackbratze!“) oder Mario Barth („Männer sind Schweine, Frauen aber auch!“) das Massenpublikum noch nicht entdeckt hat. Mit „Die Nächste bitte!“ präsentiert er nach den CDs „Nachts geht mehr“ und „Vorgespielte Höhepunkte“ nun sein aktuelles Programm.

Mit 20 im „Halb Neun Theater“ in Darmstadt aufgenommenen Stücken stellt Stephan Bauer (Zitat Plattenfirma:) „... auf unverschämt amüsante Weise die Leiden eines eher melancholischen Genussmenschen an der vom Jugend- und Fitnesswahn besessenen heutigen Spaß-Gesellschaft dar. Kann einer eigentlich noch in Ruhe ein Glas Wein trinken, ohne dass ein zweiter sofort über dessen ’straffen Tanningehalt’ salbadert? Und kann einer nach eigenem Geschmack kochen und schlemmen ohne unverzüglich von aufgeregt gackernden eitlen Fernsehköchen gastronomisch belästigt zu werden? Eigentlich will Stephan Bauer nur eins: Privates Glück, doch seine Frau ist ausgezogen, lebt wegen seiner Schwächen beim Vorspiel jetzt mit einem Rechtsanwalt zusammen. Ihm dagegen bleiben Existenzsorgen, Single-Parties und ungespültes Geschirr. Wäre aber alles halb so schlimm, gäbe es nicht noch eine Mutter, die regelmäßig selbstgemachte Marmelade vorbeibringt. Eine neue Frau muss her, das ist klar, doch trotz modischer Hüfthose und regelmäßiger Friseurbesuche hagelt es nur Absagen. Offensichtlich ist in diesem Land kein Platz mehr für die Liebe, weil alle nur noch mit Sex beschäftigt sind...“

Das neue Programm von Stephan Bauer ist zumindest streckenweise ganz lustig, hat aber auch den einen oder anderen schweren Durchhänger zu verzeichnen. So ist die Mitleidsmasche des Protagonisten, die sich durch das gesamte Programm zieht, mitlerweile ein ziemlich ausgeleutschtes Stilmittel in der Comedy-Landschaft. Auch fehlt den Stücken der ganz große Wortwitz bzw. das Abgedrehte eines Kurt Krömer, um die CD von der breiten Comedy-Masse abzuheben. Fazit: „Die Nächste bitte!“ ist ganz okay, aber lange kein Brüller.

Anspieltipps:

  • Lotto
  • Dorfleben
  • Spieleabend
  • In der Videokabine
  • Was bist du für ein Sternzeichen?
Neue Kritiken im Genre „Comedy“
8.5/10

Lass Knacken, Helge! Helge, Der Film! Helge, Life!
  • 2015    
Diskutiere über „Stephan Bauer“
comments powered by Disqus