Schandmaul - Mit Leib Und Seele - Cover
Große Ansicht

Schandmaul Mit Leib Und Seele


  • Label: F.A.M.E. Recordings
  • Laufzeit: 69 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5/10 Leserwertung Stimme ab!

Auf „Mit Leib und Seele“ setzen die Bayern ihren Weg konsequent fort.

Die Heavy-Folkrock-Band Schandmaul aus Fürstenfeldbruck bei München gehört zu den erfolgreichsten Vertretern des Mittelalter-Musik-Genres. Ihre letzten Produktionen „Wie Pech und Schwefel“ (2004) und „Kunststück“ (2005) kratzten jeweils an den Top 10 der deutschen Album-Charts. Seit ihrem Karrierestart in der Gröbenzeller Kneipe „Die Hexe“ Ende der 90er Jahre haben Thomas Lindner (Gesang, Gitarre, Akkordeon), Anna Katharina Kränzlein (Violine, Drehleier), Birgit Muggenthaler (Dudelsack, Flöte, Schalmei), Martin Duckstein (Gitarre), Matthias Richter (Bass) und Stefan Brunner (Drums) über 200.000 Alben an die Frau und den Mann gebracht.

Nach der Unplugged-Produktion „Kunstück“, bei der Schandmaul ihre besten Songs mit einem Symphonieorchester bearbeiteten, hat das Sextett für das fünfte Studioalbum „Mit Leib und Seele“ die Gitarren wieder an das Stromnetz angeschlossen. Neben ihren angestammten Instrumenten (Dudelsack, Drehleier, Geige, Schalmei, Flöte) sorgen harte Gitarrenriffs jetzt wieder für Härte und Druck („Das Mädchen und der Tod“). Vorbereitet wurden die 17 Tracks auf der Runneburg im thüringischen Weißensee, nachdem die Produktion für annähernd ein Jahr für die Arbeiten an „Kunststück“ unterbrochen wurde.

Auf „Mit Leib und Seele“ setzen die Bayern ihren Weg konsequent fort. Mit plakativen Texten, ausgefeilten, aber nicht überladenen Arrangements und eingängigen Melodien finden Schandmaul genau die richtige Mischung aus Heavy Folk („Die Tür in mir“), zarten Balladen („Dunkle Stunde“) und mittelalterlichen Hymnen („Vor der Schlacht“). Stamm-Produzent Thomas Heimann-Trosien setzte die Stücke gewohnt gekonnt in Szene. Das Album klingt weder zu bombastisch (was nach „Kunststück“ zu befürchten war) noch zu sehr auf akustische Instrumente reduziert. Kurz: „Mit Leib und Seele“ ist exakt das, was Schandmaul-Fans erwarten durften.

Anspieltipps:

  • Der Poet
  • Der Untote
  • Dunkle Stunde
  • Vor der Schlacht
  • Das Mädchen und der Tod
Neue Kritiken im Genre „Folk-Rock“
Diskutiere über „Schandmaul“
comments powered by Disqus