Leaves´ Eyes - Legend Land EP - Cover
Große Ansicht

Leaves´ Eyes Legend Land EP


  • Label: Napalm Records/SPV
  • Laufzeit: 21 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Das zweite Leaves´-Eyes-Album „Vinland Saga” (05/2005) erschien fast genau vor einem Jahr. Es erreichte Platz 62 der Media Control Charts und stellt ein episches Bombast-Gothic-Konzeptwerk dar, das sich mit einer altnorwegischen Saga befasst, nach der die Entdeckung Amerikas weit vor Christopher Kolumbus durch den Norweger Leif Eriksson um das Jahr 1000 stattfand. Diese Saga bildet den Rahmen für eine fiktive Liebesgeschichte zwischen einem deutschen Seefahrer namens Tyrkir, der zur Besatzung von Erikssons Schiff gehört, und seiner Vermählten, die in Norwegen über ein Jahr auf seine Rückkehr wartet.

Nach „Elegy“ ist „Legend Land“ die zweite Singleauskopplung aus „Vinland Saga“, die wiederum im stattlichen EP-Format die Fans erfreuen wird, wartet doch jede Menge neues Material darauf, gehört zu werden. Diesmal geht es nicht um die Reise, sondern um das Leben der Wikinger in Nordamerika und wie die Entdecker auf die Stämme der amerikanischen Ureinwohner treffen.

Leaves´ Eyes (hinter dem Projekt verbirgt sich Sängerin Liv Kristine Espanaes Krull, die nach ihrem Ausstieg bei Theater Of Tragedy zusammen mit den Musikern von Atrocity auf Solopfaden wandelt) spannen erneut einen geschichtlichen Bogen mit ihrer Musik, die mit harten Metal-Gitarren, Orchester, Pauken und Trompeten von längst vergangenen Zeiten erzählt. Dass dabei selbst eingefleischten Gothic-Fans der Sound von Leaves´ Eyes zu bombastisch und der Gesang von Liv Kristine zu kitschig ist, stellt inzwischen kein Geheimnis mehr dar.

Und so werden auch auf „Legend Land“ die Nerven auf eine harte Probe gestellt, wenn die aus dem norwegischen Stavanger stammende und inzwischen in der schwäbischen Pampa lebende Sängerin zum vollfetten Breitwand-Gothic unter der Federführung ihres Mannes Alexander Krull jodelt, trällert und jauchst. Wem so was gefällt, erhält mit dieser EP die perfekte Ergänzung zum „Vinland Saga”-Album. Andere werden auch heuer nichts mit dieser Art von Musik anfangen können.

Anspieltipps:

  • Lyset
  • The crossing
  • Viking´s word
Neue Kritiken im Genre „Gothic-Rock“
5/10

MTV Unplugged: Unter Dampf - Ohne Strom
  • 2015    
Diskutiere über „Leaves´ Eyes“
comments powered by Disqus