Thee Exit Wounds - Bad Day - Cover
Große Ansicht

Thee Exit Wounds Bad Day


  • Label: Wolverine Records
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Thee Exit Wounds aus London sind Johnny X (Gesang), Stan (Gitarre, Keyboards), Eddie (Bass) und Ant (Drums). Stan, Eddie und Ant sind bekannt als Mitglieder der legendären Psychobillykapelle Demented Are Go, die ihr angeblich letztes Album vor der Bandauflösung, „Hellbilly Storm“, im November letzten Jahres herausbrachten. Thee Exit Wounds treten nun die Nachfolge an und spielen, oh Wunder!, eine Mischung aus Rockabilly und Punkrock.

Freunde des Genres werden „Bad Day“ sicher schnell in ihr Herz schließen. Denn Thee Exit Wounds bieten auf ihrem Debütalbum alles, was sich der geneigte Fan wünscht: Highspeedgebolze („Pimp“, „Creepfreak“), schmutzige Riffs („Headshot“, „Hellrod“) und groovende Bässe („Scarred“, „2 wheeled sinner“). Das Ganze ist mit äußerst kernigen Texten für echte Männer, in denen es um „Bitches“, „Motherfuckers“ und den Teufel in allen Formen geht, sowie mit jeder Menge Whiskey bzw. Tequila in der Kehle, ausgestattet.

Balladen und Herzschmerzthemen haben auf der CD, wie zu erwarten war, nichts zu suchen. Bei den Londonern steht eindeutig Party, Party und nochmals Party im Vordergrund. Entsprechend temporeich gehen sie auf „Bad Day“ zu Werke und feuern 14 vom Wahnsinn angetriebene Rock’n’Roll-Kracher aus der Hüfte. Darunter leidet natürlich ein wenig die Abwechslung. Aber den Psychobillykids wird das egal sein.

Anspieltipps:

  • Evil
  • If I was satan
  • 2 wheeled sinner
  • Preacher of the black lagoon
Neue Kritiken im Genre „Psychobilly“
6.5/10

Young, Dumb And Snotty: The Psychotic Years
  • 2005    
6.5/10

Dead Moon´s Calling
  • 2005    
Diskutiere über „Thee Exit Wounds“
comments powered by Disqus