Josh Groban - Awake - Cover
Große Ansicht

Josh Groban Awake


  • Label: Reprise/WEA
  • Laufzeit: 58 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Josh Groban nähert sich auf „Awake“ distinguiert neuen Stilrichtungen.

Josh Groban ist erst 25 Jahre alt, zählt aber trotz seines jungen Alters schon zu den großen Stimmen der Branche. Von seinen Studioalben „Josh Groban“ (2001) und „Closer“ (2003) wurden bereits mehr als 13 Millionen Einheiten abgesetzt. Dazu kommen noch zwei Live-Veröffentlichungen („In Concert“ und „Live At The Greek“), die ebenfalls sehr erfolgreich waren. Mit seiner tollen Stimme und ohrenschmeichelnden Klassik-Popsongs hat der Sänger aus Los Angeles ganz offensichtlich eine Marktlücke entdeckt, die es nun auszubauen gilt.

Für dieses Vorhaben wurde wieder eine Riege erstklassiger Songschreiber, Texter und Produzenten eingekauft, die offenbar den Auftrag hatten, den Klassikanteil zugunsten von dezenten Einflüssen aus den Bereichen Pop, Rock, Jazz, Electro und World Music behutsam zurückzufahren. Trotzdem muss sich kein Fan Sorgen machen, dass die Orchesterklänge verschwunden sein könnten. Diese dominieren auch auf „Awake“ die 13 Songs, die in Zusammenarbeit mit Herbie Hancock, Ladysmith Black Mambazo, Dave Matthews, Glen Ballard, Eric Mouquet, John Ondrasik (Five For Fighting), Marius DeVries, David Foster und Imogen Heap entstanden sind. Und was auch beim alten geblieben ist: Traditionell singt Josh Groban neben Englisch auch wieder Italienisch und Spanisch. Ehrlich gesagt: Viel hat sich nicht geändert.

Josh Groban nähert sich auf „Awake“ distinguiert neuen Stilrichtungen, die im Kampf gegen die Orchesterklänge aber auf Dauer den Kürzeren ziehen. Auch sind nicht alle Kompositionen so geglückt, wie man es erwarten durfte. So verwundert es schon, wenn Josh Groban in schwindelerregende Falsetthöhen getrieben wird, die er zwar beherrscht, aber nicht unbedingt zu seinen bevorzugten Stimmlagen gehören. Mit vier bis fünf starken Songs ist „Awake“ dennoch ein Album, mit dem der 25-Jährige seine vor allem weiblichen Fans zufrieden stellen dürfte. Also sucht euch ein kuscheliges Plätzchen und schmachtet um die Wette, wenn der Nachwuchstenor mit dem Silberblick ein willenlos machendes „You are loved“ haucht.

Anspieltipps:

  • In her eyes
  • L´ultima notte
  • February song
  • You are loved (don’t give up)
  • Un giorno per noi (Romeo e Giulietta)
Neue Kritiken im Genre „Klassik-Pop“
8.5/10

Saved By The Bell: The Collected Works Of Robin Gibb 1968-1970
  • 2015    
Diskutiere über „Josh Groban“
comments powered by Disqus