Klazz Brothers And Cuba Percussion - Classic Meets Cuba: Live - Cover
Große Ansicht

Klazz Brothers And Cuba Percussion Classic Meets Cuba: Live


  • Label: Classical/SonyBMG
  • Laufzeit: 132 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Etwas exotischer, als auf dem parallel erschienenen Album „Play Classics“, geht es auf der neuen Klazz Brothers & Cuba Percussion Live-Doppel-CD „Classic Meets Cuba: Live“ zu. Dabei wollen wir gar nicht erst über den tieferen Sinn, zwei Alben an einem Tag zu veröffentlichen, nachdenken. Die Klazz Brothers machen es einfach, denn wenn es schon in ihrer Musik keine Barrieren gibt, warum dann beim Marketing?

Tobias Forster (Klavier), Kilian Forster (Bass) und Tim Hahn (Drums) haben sich für ihr 23 Songs umfassendes Live-Programm (plus drei Bonus Tracks) Verstärkung von Alexis Herrera Estevez und Elio Rodriguez Luis geholt, die sie als feurige Rhythmustruppe auf Platte und Tournee begleiten. Die für dieses Doppelalbum aufgezeichneten Stücke wurden zwischen dem 9. und 11. Mai 2006 im Gewandhaus Leipzig dargeboten.

Bei „Classic Meets Cuba: Live“ handelt es sich um das erste Live-Album der Herrschaften, das mit Songs der ersten vier Klazz-Alben daherkommt. Bei den Bonus Tracks handelt es sich um Studioaufnahmen von „Oh! Victory Korea“ (offizieller 2006er WM-Song Koreas), die Mozart-Interpretation „Mambo rapid“ und „Lass mich dein Badewasser schlürfen“ (im Original von den Comedian Harmonists).

Das Live-Programm reicht von traumhaften Klängen („Air“, Johann Sebastian Bach), über spritziges Liedgut („Kubanischer Marsch“, Wolfgang Amadeus Mozart), bis hin zu verspielten Standards von George Gershwin („Summertime“), Duke Ellington („In a sentimental mood“) und Miles Davis („So what“). Eine perfekte Mischung, die mehr als zwei Stunden für entspanntes Genießen sorgt.

Anspieltipps:

  • Air
  • Don Muerte
  • Pathétique II
  • Hasta la vista Mozart
  • Kubanischer Marsch
  • Salzburger Schafferl
Neue Kritiken im Genre „Jazz“
Diskutiere über „Klazz Brothers And Cuba Percussion“
comments powered by Disqus