The Showdown - A Chorus Of Obliteration - Cover
Große Ansicht

The Showdown A Chorus Of Obliteration


  • Label: Century Media/EMI
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Blastbeat-Geballer, knatternde Gitarren-Gewitter, Clean-, Emo- und Death-Vocals in Abwechslung: Das Quintett The Showdown aus Elizabethton, Tennessee gibt es seinen Hörern gleich von Beginn an aufs Heftigste und stellt mit dem Debütalbum „A Chorus Of Obliteration“ unmissverständlich klar, dass hier ein neuer Anwärter auf den Metalcore-Thron in den Startlöchern steht.

Das Verrückte an dieser Gruppe ist, dass sie typische Metalcore-Versatzstücke mit Einflüssen aus Death Metal, Hardcore und Southern Rock (!) kombiniert. Hört sich in der Tat etwas neben der Kappe an, funktioniert auf den zehn Songs plus der europäischen Bonuszulage „Give us this day“, die von Paul Ebersold (Saliva, Spacehog, 3 Doors Down) produziert wurde, aber ganz prächtig.

Das ursprünglich auf dem US Indie-Label Mono Vs. Stereo erschienene Werk wurde von Century Media für den europäischen Markt lizenziert. Und das fast genau zwei Jahre (!) nach dem US-Release. Wer sich soviel Mühe macht, muss einen guten Grund haben. Und eben diesen liefern The Showdown auf „A Chorus Of Obliteration“ im satten Dutzend frei Haus. Die von Living-Sacrifice-Sänger Bruce Fitzhugh betreuten Songs kommen sehr abwechslungsreich, mit Breaks, fiesen Vocals und einem Gemisch aus melodischen Parts und bitterböse Härte daher.

Stillstand kennen die Amerikaner nicht. Unaufhörlich treiben sie mit Hassklumpen wie „Dagon undone (The reckoning)“ voran und trümmern dem Hörer den Kitt aus der Brille. Trotz Indie-Produktion überzeugt das Album mit Wucht und klar differenzierter Abmischung. Und wie schon gesagt, die leichten Southern-Rock-Einsprengsel sind auch für Metalfans ein Erlebnis. „Southern Death Core“ sozusagen. Ein Fest für die Sinne.

Anspieltipps:

  • A monument encased in ash
  • A proclamation of evil’s fate
  • Dagon undone (The reckoning)
  • From the mouth of gath comes terror
Neue Kritiken im Genre „Heavy Metal“
6.5/10

The Book Of Souls: Live Chapter
  • 2017    
7.5/10

Cold Dark Place EP
  • 2017    
8/10

The Rise Of Chaos
  • 2017    
Diskutiere über „The Showdown“
comments powered by Disqus