Symphorce - Become Death - Cover
Große Ansicht

Symphorce Become Death


  • Label: Metal Blade/SPV
  • Laufzeit: 52 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Na bravo! Da haben sich Symphorce für ihren sechsten Longplayer aber ein ordentlich düsteres Cover-Artwork einfallen lassen. Wer zusammen mit dem Titel „Become death“ in dieser Hinsicht sofort an Death Metal denken muss, irrt sich genauso sehr wie der gerade mit dem Verfassen dieser Zeilen beschäftigte Rezensent, sind die Deutschen doch hinlänglich als Power-Metal-Truppe bekannt. Zusammen mit Andy B. Franck am Mikro, der nebenbei noch bei Brainstorm (die deutsche Formation, nicht die lettische) tätig ist, knallen Cede Dupont (Gitarre), Markus Pohl (Gitarre), Dennis Wohlbold (Bass) und Steffen Theurer (Schlagzeug) dennoch ein ziemlich dunkles Werk im Vergleich zu den Vorgängern hin.

Neben den teilweise schleppenden Gitarrenriffs liegt nebenbei ein modriger Geruch in der Luft, der sich aber als sinnvolles Stilelement entpuppt anstatt mörderisch auf den Senkel zu gehen. Ein weiteres Mal arbeiteten die Jungs mit Achim Köhler (Brainstorm, Primal Fear) als Produzent zusammen und das Ergebnis kann sich hören lassen. Zwar ist der Klang nicht sonderlich glasklar ausgefallen, als druckvoll kann er jedoch bedenkenlos bezeichnet werden. Andi B. Franck ordnet sich dem düsteren Sound stimmungsvoll unter, kann neben den fetzigen Gitarren aber vor Kraft strotzend bestehen, wo andere hoffnungslos nach Luft geschnappt hätten.

Ein bisschen mehr in Richtung Abrisskommando („Lost but found“) hätten Symphorce dennoch spielen können, da dem einen oder anderen Track nämlich der Pfeffer im Arsch fehlt oder eine Spur zu lang geworden ist. Abgesehen davon hat es der Vierer aber fertig gebracht den Songs eine eigene Note zu verleihen, die sich z.B. beim Opener in einen geradezu eingängigen Refrain äußert oder in „The hopes of a dream“ mit einer Pianomelodie aufwartet. Mal sehen ob der neue Brainstorm-Output mehr Power mit sich bringt.

Anspieltipps:

  • Inside The Cast
  • Lost But Found
  • Ancient Prophecies
  • No Final Words To Say
Neue Kritiken im Genre „Heavy Metal“
6.5/10

The Book Of Souls: Live Chapter
  • 2017    
7.5/10

Cold Dark Place EP
  • 2017    
8/10

The Rise Of Chaos
  • 2017    
Diskutiere über „Symphorce“
comments powered by Disqus