Fertig, Los! - Das Herz Ist Ein Sammler - Cover
Große Ansicht

Fertig, Los! Das Herz Ist Ein Sammler


  • Label: Columbia/SonyBMG
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Wie passt das zusammen: Fertig, Los! aus München machen Indie-Gitarren-Pop, sind aber schon mit ihrem Debütalbum „Das Herz ist ein Sammler“ bei einem Major unter Vertrag. Die Antwort, warum das so ist, liefern die 12 Songs des Longplayers, die quasi mit jeder Note unter Beweis stellen, dass hier vier junge Menschen in Sachen Harmonielehre ganz besonders gut aufgepasst haben. Logisch, dass eine große Plattenfirma in so einem Fall sofort zuschlägt und vier Talente sozusagen von der Schulbank weg unter Vertrag nimmt und mit einem erfahrenen Produzententeam (Mario Thaler, Jem) ins Studio schickt.

Fertig, Los! sind Raphael Dwinger (Gitarre), Julia Viechtl (Bass), Florian Wille (Drums) und Philipp Leu (Gesang und Texte). Sie wurden ursprünglich vom Label Blickpunkt Pop (Sportfreunde Stiller) entdeckt, aber schon nach einer EP („Den Westwind ernenn’ ich zu meinem Friseur“) von Columbia Records (SonyBMG) abgeworben. Und wie es scheint, hat Columbia eine aussichtsreiche Band an der Angel, die mit unaufdringlicher Popmusik und unpeinlichen deutschen Texten sicher nicht der sofortige Überflieger in den Charts sein wird, aber bei entsprechender Pflege und Weiterentwicklung den Weg von Bands wie Kettcar und Tomte gehen kann.

Die Zutaten für ein kurzweiliges Album, das auf Anhieb ins Ohr geht, haben die Münchner trotz ihres jungen Alters bereits beisammen. Sie können druckvoll rocken („Erst parallel“) und den Hörer mit Ohrwurm-Hooks mitreißen („Ein Geheimnis“). Sie liefern sehr persönliche Balladen ab („Ich weine“) und sie schwelgen im Melodierausch, während in den Lyrics mit einfachen Worten politische Themen angepackt werden („Links, rechts, links“). Das alles wirkt sympathisch und absolut nicht aufgesetzt, denn Fertig, Los! bieten auf ihrem Debüt all das, was Popmusik darf und was Spaß macht.

Anspieltipps:

  • Ein Geheimnis
  • Links, rechts, links
  • Ich kann dich hören
  • Was hast du getan?
  • Ich weiß nicht wie das ist
Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
6/10

Jellies
  • 2018    
6.5/10

Ge Bitte!
  • 2018    
Diskutiere über „Fertig, Los!“
comments powered by Disqus