Herman Rarebell And Band - I´m Back! - Cover
Große Ansicht

Herman Rarebell And Band I´m Back!


  • Label: Mausoleum Records
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Der alte Mann auf dem Cover heißt Herman Rarebell und war 20 Jahre lang Schlagzeuger der deutschen Hardrock-Bastion schlechthin, den Scorpions. Diese legten vor wenigen Wochen ihr 21. Album hin („Humanity Hour I“), mit dem sie fast schon sensationell an die Qualität ihrer frühen Werke anknüpfen konnten. Vergleicht man nun das neueste Soloalbum von Herrn Rarebell mit dem aktuellen Longplayer seiner Ex-Band, sieht er gleich noch älter aus. Und wenn die CD dann auch noch auf einem Label namens Mausoleum Records erscheint, ist der Running Gag komplett.

Jede Legende zerstört sich so gut es geht selbst. Herman „The German“ Rarebell, immerhin Texter berühmter Scorpions-Titel wie „Bad boys running wild“, „Blackout“, „Rock you like a hurricane“ und „Dynamite“ sowie Co-Komponist von Klassikern wie „Another piece of meat“ und „Passion rules the game“, tut dies 25 Jahre nach seiner ersten Soloplatte mit „I’m Back!“ – einem Album mit nach schlimmsten 80er-Jahre-Rock-Untiefen klingenden Songs, für die sich bis auf wenige Ausnahmen („Freak show“) selbst Poison und Mötley Crüe geschämt hätten.

Mit Begleitmusikern, die eunfach nur wild zusammengewürfelt scheinen, liefert der gute Herman fiesen Schlager-Rock („Don’t lose your trust“, „Wipe out“), von unpassenden Saxophonklängen durchfurchten Hardrock („Take it as it comes“), Schunkel-Blues-Pop („Backattack“, „I’m back“) und eine ganz und gar grauenvolle Verunstaltung des Scorps-Klassikers „Rock you like a hurricane“ ab. Entschuldigung, aber das geht gar nicht! Wer braucht auf diesem Planeten eine Kirmes-Electro-Firlefanz-Version von der Mutter aller Stadionrocksongs??? Und wenn ganz zum Schluss noch die Frage gestattet ist, wer den grottigen Sound von Bass und Schlagzeug verbrochen hat, der die eh schon belanglosen Songs noch mehr versaut?

Hermann Rarebell, eine der Kultfiguren der deutschen Musikland, ist zurück. Leider ist dies keine gute Nachricht. Machen Sie lieber einen großen Bogen um dieses missglückte Comeback!

Anspieltipps:

  • Freak show
  • Drum dance
  • Your love is hurting (Radio Version)
Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „Herman Rarebell And Band“
comments powered by Disqus