The Plane Is On Fire - Atlantic Living - Cover
Große Ansicht

The Plane Is On Fire Atlantic Living


  • Label: Records & Me/Rough Trade
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Nürnberger Formation The Plane Is On Fire hat nicht nur die Heimatstadt mit The Robocop Kraus gemeinsam, sondern auch deutliche musikalische Parallelen zu den mittlerweile international erfolgreichen Beatrock-Experten. The Plane Is On Fire-Bassist Steven spielte vor einigen Jahren bei Cyan, die als The Robocop Kraus-Vorgängerband gelten. Doch nun aber genug der Parallelen und weiter mit den harten Fakten: 2001 erlebten Teile der Band eine ungemütliche Flugreise über den Atlantik, was auch den Bandnamen und den Titel des Debüts erklärt. Zackig und mit gehörig positiver Nervosität gesegnet kommen einem dann auch immer wieder ereignisreiche Flugreisen in den Sinn, die im Falle von The Plane Is On Fire aber beruhigend galant auf dem Boden enden.

Nach dem Release von „Atlantic Living“ wird die Band auf einigen Festivals zu sehen sein und dort ihre wahrscheinlich wichtigste Eigenschaft, das Entfachen von ekstatischer Tanzlaune, zelebrieren. Clubs im In- und Ausland wurden im Vorfeld bereits ausführlich bespielt und sogar ein Support-Slot für The Rapture konnte ergattert werden. Da darf man vom Longplayer schon einiges erwarten und damit liegt man sogar ziemlich richtig, wobei man sich bei diesen schnittigen Gitarren-Eruptionen, dem verspielten Drumming und der sich überschlagenden Stimme eine Gewöhnungsphase gönnen sollte. Wenn diese beendet ist, findet man viel Freude in den zwölf Tracks, die leider Abwechslung vermissen lassen, aber dafür ohne angezogene Handbremse den Stimmungspegel in Sachen tanzbarer Drängel-Rock mit Synthie-Elementen enorm anheizen.

Der Reigen losgelöst präziser Musikalität und frechem Haudrauf-Charme beginnt mit „On Video, On Tape“ und endet erst wieder bei „Beware Of That Girl“. Es gibt nur wenige Ausreißer, die weit über dem guten Durchschnittslevel liegen, dafür aber eine handfeste Gesamtleistung, die im Club nochmal einiges an Energie zulegen dürfte. Für den Heimgebrauch ist festzuhalten, dass The Plane Is On Fire ihre Hausaufgaben gemacht haben, The Robocop Kraus Konkurrenz aus der Nachbarschaft bekommen und mit „The Gospel Nowadays“ eine kleine Perle der ergiebigen Dynamik zur Mitte des Albums die Aufmerksamkeit auffrischt und so auch die letzten Songs nicht im Geschwindigkeitsrausch untergehen.

Anspieltipps:

  • Act Of Revenge
  • Carrie Fisher
  • The Gospel Nowadays
  • Atlantic Living
Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
7/10

... And The Fallen Universe
  • 2018    
6/10

Love And Distortion
  • 2018    
Diskutiere über „The Plane Is On Fire“
comments powered by Disqus