1990s - Cookies - Cover
Große Ansicht

1990s Cookies


  • Label: Rough Trade
  • Laufzeit: 37 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Alben, die einen sofort begeistern, findet man ja leider eher selten. „Cookies“ ist so ein Album, und das schöne daran ist, dass die Begeisterung sich nach mehrmaligem Hören nicht einstellt, sondern man die Platte immer wieder hören möchte. Das mag der Tatsache geschuldet sein, dass es sich bei den 1990s trotz ihres Debutalbums um keine völligen Grünschnäbel im Musikgeschäft handelt. Sänger und Gitarrist Jackie McKeown sowie Schlagzeuger und Sänger Michael McGaughrin spielten zuvor bei The Yummy Fur zusammen mit Alex Kapranos und Paul Thompson, beide heute Mitglieder von Franz Ferdinand. Ein etwaiger Vergleich der beiden Bands ist aber eher unangebracht, vielmehr erinnern viele Stücke auf „Cookies“ an Primal Screams „Give Out But Don't Give Up“, verbunden mit einer gesunden Portion Glam und Pop.

Das macht nicht nur dem Hörer Spaß. Auch die Band hat offenbar Spaß an ihrem Schaffen: „We like enjoying ourselves“, singt McKeown in „Enjoying Myself“. Und warum auch nicht? Schließlich kann er sich an seinem „Cult Status“ erfreuen: „My cult status keeps me alive / My cult status keeps me fucking your wive“. Unverschämt? Sicher, aber auch unglaublich selbstironisch und lustig. Bereits im ersten Track „You Made Me Like It“ nimmt sich McKeown selbst auf den Arm: „I tried living in a movie / Seemed like bad TV / And then you walked on / Barely said a line / You got an Oscar / And you gave it to me“. Sinnvoll ist das nicht unbedingt, aber wer fragt schon nach dem Sinn bei soviel guter Laune?

Es geht natürlich auch ernster bei 1990s. Aber auch die ernsten Themen werden immer mit einem Augenzwinkern angegangen, wie in „You’re Supposed To Be My Friend“: It's hard to get you on the phone / You're never home! / You're never at my place neither / Well that makes two of us!“ Aber auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, sollte man nicht den Fehler machen, „Cookies“ nicht ernst zu nehmen. Hier sind Musiker am Werk, die etwas von ihrem Fach verstehen. Denn wer es schafft, ein so hochklassiges und kurzweiliges Debüt aufzunehmen, der verdient ernsthafte Aufmerksamkeit!

Anspieltipps:

  • You Made Me Like It
  • Cult Status
  • Enjoying Myself
  • You’re Supposed To Be My Friend
  • Pollokshields
Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Niente
  • 2017    
Diskutiere über „1990s“
comments powered by Disqus