Doomsword - My Name Will Live On - Cover
Große Ansicht

Doomsword My Name Will Live On


  • Label: Dragonheart/SPV
  • Laufzeit: 55 Minuten
Artikel teilen:
3/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

2003 erschien das letzte Doomsword-Album „Let battle commence“. Danach wurde es still um die italienischen Epic Metal-Barden, die so stilvolle Namen wie Deathmaster (Gesang), The Forger (Gitarre), Sacred Heart (Gitarre), Geilt (Bass) und Wrathlord (Schlagzeug) tragen. Doch nun ist es soweit und der vierte Output „My name will live on“, der sich auf textlicher Ebene quer durch die diversesten Heldensagen der Geschichte zieht, erblickt das Licht der Plattenläden.

Doch Vorsicht! Wer dem Namen nach astreinen Doom Metal der Marke Black Sabbath & Co. erwartet, der ist diese Woche mit dem gleichzeitig erscheinenden „King of the grey islands“ von Candlemass um unzählige Hausecken besser bedient, denn Doomsword sind nur dem Namen nach verdammt, musikalisch bestellen die Herrschaften ein ganz anderes Feld. Dieses ist zwar etwas an den schleppenden Rhythmus einer Leif Edling-Komposition angelehnt, ansonsten knüppeln die Italiener auf ihren Instrumenten irgendwo zwischen Heavy Metal und dem schlachtenbummelnden Stil von Amon Amarths Debüt „Once sent from the golden hall“ (1997) herum, allerdings ohne Growls oder Death Metal-ähnliche Strukturen einzubauen.

Das macht jedoch nur kurzfristig Spaß und geht einem ziemlich schnell durch das markerschütternde Organ des Deathmasters und der gleichförmigen Darbietung, die lediglich durch lange Solos (besonders ausschweifend in „Once glorious“) und flottes Tempo wie in „Steel of my axe“ aufgepeppt wird, auf den Sack. Hinzu kommt eine dumpfe Produktion, die den Hörer atmosphärisch komplett im Trockenen stehen lässt. Macht unterm Strich eine ganz nette Platte für Zwischendurch, von der man aber nicht erwarten soll, dass sie Neues bietet oder einen fesselt.

Anspieltipps:

  • Once Glorious
  • Steel Of My Axe
Neue Kritiken im Genre „Heavy Metal“
6.5/10

The Book Of Souls: Live Chapter
  • 2017    
7.5/10

Cold Dark Place EP
  • 2017    
8/10

The Rise Of Chaos
  • 2017    
Diskutiere über „Doomsword“
comments powered by Disqus