Double NB - Inside Your Head - Cover
Große Ansicht

Double NB Inside Your Head


  • Label: Coastrock/New Music
  • Laufzeit: 47 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Double NB (oder auch NNB – beides scheint möglich), eine fünfköpfige Rockband aus Schleswig-Holstein, geht mit ihrem Debüt-Longplayer „Inside Your Head“ an den Start, um der mehr oder weniger impulsfrei dahinsiechenden Alternativ-Rock-Szene frischen Wind zu verpassen. Denn zwischen Nickelback und Puddle Of Mudd ist immer noch ein Plätzchen frei, wenn man sich nur geschickt genug anstellt. Und dazu muss das Rad auch nicht neu erfunden werden. Es reicht vollkommen, ein Bündel aus starken Songs, mit fetten Riffs, Hooks und Melodien aufzufahren. Der Rest kommt dann von ganz allein. Nun ja, wenn das mal so einfach wäre...

Double NB existieren nun seit ca. fünf Jahren und beehrten die Rockwelt in 2005 mit ihrer ersten EP-Produktion „Ready For Take-Off“. Stilistisch ließe sich die Band aber auch gut und gerne zehn Jahre zurück einsortieren, als der Alternative Rock auf seinem Höhepunkt war. Das soll allerdings nicht bedeuten, dass Double NB veraltet oder gar rückschrittlich klingen. Nein, der satte Sound der Nordlichter ist vielmehr als klassisch mit modernen Einflüssen, wie z.B. die tiefergestimmten Basstöne, zu bezeichnen. Doch bevor wir eine neue Schublade wie „Nu-Alternative“ aufmachen, gehen wir lieber die elf Songs von „Inside Your Head“ durch.

Mit „1000 Voices“ starten die Herren ganz schön kernig durch und lassen die Gitarren fliegen. Ein Opener, wie er im Buche steht (Kapitel 1: Der Hallo-Wach-Effekt). Danach wird es mit „Show me the life“ ruhiger und vor allem melodischer – allerdings nur bis zum Refrain. Dieser fällt den Hörer in gieriger Nickelback-Manier an, was eindeutig als Kompliment zu werten ist, denn die Kanadier zählen zu den wenigen Rockbands, die heutzutage überhaupt noch im Radio stattfinden. Ähnlich wie die Jungs um Chad Kroeger vermengen auch Double NB poppig-melodische Parts mit heftigen Riffattacken und produzieren auf diese Weise eine ganze Armada – man muss es wohl so nennen – Halbballaden, von denen es gefühlt zu viele auf „Inside Your Head“ gibt.

Tatsächlich sind Double NB aber gar keine Balladenonkel. Dieser Eindruck entsteht einzig und allein dadurch, dass die Fünf generell ruhige Passagen in ihre überwiegend im Midtempobereich angesiedelten Stücke einbauen. Dabei wissen die Jungs durchaus wie man amtlich rockt („Riot“, „Distance“, „Oak-made casket“). Doch das tun sie eben zu häufig mit gebremstem Schaum, wodurch sich Double NB unnötig limitieren. Nichtsdestotrotz stellt das Debüt der Schleswig-Holsteiner ein sehr solides Werk dar, mit dem sich Alternative-Rock-Freunde glücklich machen lassen. Für den großen Wurf bedarf es aber noch einer gewissen Entwicklung und Songs, die sich in ihren Strukturen deutlicher voneinander abheben.

Anspieltipps:

  • Distance
  • 1000 Voices
  • Sick and cold
  • Changing myself
  • Oak-made casket
Neue Kritiken im Genre „Alternative Rock“
6/10

(How To Live) As Ghosts
  • 2017    
Diskutiere über „Double NB“
comments powered by Disqus