Lionel Richie - Live: His Greatest Hits And More - Cover
Große Ansicht

Lionel Richie Live: His Greatest Hits And More


  • Label: Island/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 64 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Längst ist es so, dass DVDs den CDs im Live-Sektor den Rang abgelaufen haben. Klar, so ein Konzert ist ja auch ein visuelles Vergnügen. Aus diesem Grund sind die Audio-Silberlinge zu Bonus-Dreingaben opulenter Box-Sets oder begleitend veröffentlichten Mini-Versionen der Live-DVDs verkommen, wobei die unübersichtliche, von der Geldgier einzelner Labels getriebene Veröffentlichungsschwemme in Sachen Musik-DVDs vergangener Goldgräberjahre zum Glück nachgelassen hat.

Inzwischen heißt es wieder Klasse statt Masse und ausgewählte Produkte werden gezielt auf den Markt gebracht. Eine dieser Veröffentlichungen ist Lionel Richies „Live: His Greatest Hits And More“-CD/DVD, die uns leider nur in der CD-Version vorliegt, die gerade mal mit der Hälfte Songs der DVD-Ausgabe auskommen muss. Anstatt 20 Live-Tracks, aufgenommen im Mai 2007 in der Pariser Bercy Arena, plus „Behind The Scenes“-Material und drei Videoclips, gibt es in der CD-Version fast schon kompakte 14 Lieder mit 64 Minuten Spielzeit – also nicht „… And More“, sondern lediglich die „Greatest Hits“ ohne aufpreispflichtigen Schnickschnack. Ganz klassisch, wie früher, als noch kein Mensch wusste, was DVDs sind und Doppel-Live-Alben ausschließlich von Rockbands produziert wurden, um auch das letzte Solo für die Nachwelt festzuhalten.

Konzerte von Lionel Richie sind seit jeher echte Partys sowohl für ältere Semester als auch für jüngere Generationen, bei denen Klassiker aus den 70er und 80er Jahren wie „Endless love“, „Hello“, „Brick house“ und „Easy“ zusammen mit aktuellen Hits wie „Just for you“, „Destiny“, „Angel“ und „I call it love“ prächtig funktionieren und für ausgelassene Stimmung sorgen, also nicht nur Adult Oriented R&B & Pop, sondern durchaus gute Unterhaltung für die Geburtsjahrgänge ab 1990 darstellt. Deshalb, liebe Kids, lasst euch gesagt sein, dass der gute Lionel ausschließlich das Pariser Publikum und nicht Fräulein Hilton, die immer mal wieder besten Freundin seiner Tochter Nicole meint, wenn er in die Halle ruft „Paris, can you hear me?!“ oder „It’s a pleasure for me to be in Paris tonight“. Ähem, kleiner Scherz am Rande…

Lionel Richie erweist sich nicht nur auf Platte als großer, sympathischer Meister der Schmusemusik („Ballerina girl“) und der tanzbaren Klänge („Dancing on the ceiling“). Mit seiner Ausstrahlung und einer knackig agierenden Band im Rücken, setzt er stets noch einen obendrauf.

Anspieltipps:

  • Easy
  • I call it love
  • All night long
  • Dancing on the ceiling
  • Don’t Stop the music/Angel/Destiny (Medley)
Neue Kritiken im Genre „R&B“
6/10

Hart Fragil
  • 2018    
4/10

Scorpion
  • 2018    
Diskutiere über „Lionel Richie“
comments powered by Disqus