Quit Your Dayjob - Tools For Fools - Cover
Große Ansicht

Quit Your Dayjob Tools For Fools


  • Label: Bad Taste Records
  • Laufzeit: 28 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Besonders in Deutschland müsste das neue Album der drei Schweden von Quit Your Dayjob für Euphorie sorgen, zumindest bei den Jüngsten des Landes. In der Kreativphase des Songschreibens stand nämlich fest, dass das Ergebnis ihrer Arbeit im Idealfall nach „Kraut music for eight year olds“ klingen wird. Wie auch immer Kindermusik in Schweden klingen mag, sie ist ohrenscheinlich völlig anders aufgebaut, als beispielsweise unser harmloses „Alle Vögel sind schon da“.

Der New Yorker Rapper R.A. The Rugged Man eröffnet „Tools For Fools“ – ein Beweis dafür, dass dem Trio um Jonass, Marcass und Drumass während der letzten Tour, die in Amerika endete, beachtlich Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Man kann die drei Skandinavier mit Vorliebe für Alkohol nicht gerade als verkopft bezeichnen. Ihre Lieder präsentieren sich unverblümt und schlicht, sowohl textlich als auch musikalisch. Und das hat auch seine Richtigkeit so. Jeder Künstler möchte etwas mit seinen kreativen Ergüssen bewirken. Im Fall von Quit Your Dayjob sorgen Songs wie „Bodypoppers“ oder „‚Kream Of The Krap“ für unbezwingbare Tanzwut und feucht-fröhliche Partystimmung.

Um diese Wirkung wussten auch andere Künstler (beispielsweise Ok Go, The Hives, Turbonegro), die die Schweden als Support mit auf Tour nahmen. „‚Bodypoppers“ wurde von den aufstrebenden The Sounds der letzte Schliff verliehen und es ist ebenso beim Neuling zu erwarten, dass weitere Musikerkollegen interessiert auflauschen werden, wenn ihnen die minimalistischen, aber dennoch – oder gerade deswegen – eingängigen Töne entgegen stampfen werden. Stilistisch bewegen sich die Herren zwischen Elektro, Experimental und Punkrock, textlich zwischen Trio und Art Brut; zumindest würde ein Paul Smith wahrscheinlich wimmernd die Hände über dem Kopf zusammen schlagen.

Mit einer Gesamtspielzeit von gerade mal 28 Minuten, wirkt die Bezeichnung „Longplayer“ mehr als unpassend, aber die 13 Stücke, die es auf „Tools For Fools“ geschafft haben, sorgen für heitere Stimmung in den heimischen Kinderzimmern.

Anspieltipps:

  • Bodypoppers
  • Beat The Boss
  • Kream Of The Krap
  • Thank U 4 Coming
Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
7/10

... And The Fallen Universe
  • 2018    
6/10

Love And Distortion
  • 2018    
Diskutiere über „Quit Your Dayjob“
comments powered by Disqus