Pet Shop Boys - Release - Cover
Große Ansicht

Pet Shop Boys Release


  • Label: Parlophone/EMI
  • Laufzeit: 66 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein nettes Popalbum ohne Überraschungen, das höheren Ansprüchen zwar nicht gerecht wird, aber durch seine Solidität zu überzeugen weiß.

Die Pet Shop Boys haben wirklich Ausdauer. Es sind inzwischen beinahe 18 Jahre, die sie ohne große Pausen existieren. Seit Jahren immer dafür gut, schöne, bisweilen pathetische oder gar hymnische Popmusik ("Go West") zu schreiben und nicht selten von der Fachpresse für ihren doch sehr weichgespülten Pop belächelt, der größtenteils frei von Gitarren oder sonstigem Gerät daherkommt, hat sich bei den Pet Shop Boys jetzt auch nicht allzu viel verändert.

Doch halt: Gitarren sind zwar nichts Neues im Pet Shop Boys- Land ("Behaviour" aus dem Jahre 1990 war durchaus gitarrenlastig), finden aber in "Release" erstmals wieder richtige Geltung, nachdem "Nightlife" ausgesprochen elektronischer Dancepop war. Abgesehen von "The Samurai In Autumn", das alten Dancefloor-Exzessen huldigt, zelebrieren Neil Tennant und Chis Lowe den elektronisch geprägten Gitarrenpop, dass es teilweise eine Freude ist ("I Get Along", "The Night I Fell In Love"). Die Gitarrenklänge hat übrigens "The Smiths"-Veteran Johnny Marr beigesteuert und Songs wie "Home And Dry" tut das wirklich gut, auch wenn Neil Tennant mit seiner extrem süßlichen Stimme die Popgemeinde ein weiteres Mal polarisieren wird. Die Pet Shop Boys haben bei "Release" trotz aller Gitarren nicht den großen Umsturz vollzogen, den man vielleicht erwartet hätte.

Zu bekannt und zu einfallslos sind die Hymnen auf der Platte und zu aalglatt der Großteil der Songs, die zwar nett anzuhören sind, aber neuer Ideen bis auf wenige Ausnahmen entbehren. Langeweile werden altgediente Freunde der Tierhändler zwar nicht bekommen, denn im Vergleich zu "Nightlife" ist "Release" eine Wohltat. Der Rest wird "Home And Dry" sowie das sicherlich auszukoppelnde "I Get Along" im Radio rauf und runter hören, ob das dann erfreulich ist, sollte jeder für sich selber entscheiden.

Fazit: "Release" ist ein nettes Popalbum ohne Überraschungen, das höheren Ansprüchen zwar nicht gerecht wird, aber durch seine Solidität zu überzeugen weiß.

Anspieltipps:

  • Home And Dry
    I Get Along
Neue Kritiken im Genre „Pop“
6.5/10

Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged
  • 2017    
7/10

Moskau '77
  • 2017    
Diskutiere über „Pet Shop Boys“
comments powered by Disqus