The Offspring - Ixnay On The Hombre - Cover
Große Ansicht

The Offspring Ixnay On The Hombre


  • Label: Columbia/SONY
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
8.5/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Das Album klingt nicht nur wie aus einem Guss, es weist an allen Ecken und Enden Stärken auf, die nicht mal das geniale "Smash" besaß.

Nachdem The Offspring in jüngster Vergangenheit kaum Erbauliches zustande gebracht haben, ist es mehr als lohnenswert, einen Blick auf die guten alten Zeiten zu werfen, genauer gesagt, auf das Jahr 1997. Da galt es für The Offspring, die Punk-Combo um Sänger Dexter Holland, den "Smash"-Erfolg des Vorgängeralbums zu toppen.

Mit "Ixnay On The Hombre" ist ihnen das zweifelsohne gelungen. Das Album klingt nicht nur wie aus einem Guss, nein, es weist an allen Ecken und Enden Stärken auf, die nicht mal das geniale "Smash" besaß. Darunter findet sich grenzgeniales Material wie "Gone Away", das nach "Self Esteem" wohl beste Lied der vier Ami-Punks und das geradezu epische "Change The World" (wobei es an "Genocide" vom Vorgänger anknüpft"). Natürlich packen The Offspring über den ganzen Tonträger hinweg auch ihre altbewährte Klasse aus und liefern schneidige Punknummern ab, dass es nur so eine Freude ist.

Ob "The Meaning Of Life", "Cool To Hate" oder "All I Want", das Wort Langweile kennen "The Offspring" nicht. Wenn dann auch noch mit "Don't Pick It Up" eine Skanummer mit drauf ist, erfüllt sich das Herz des Anhängers erfrischenden Punks mit Freude. So bleibt festzuhalten, dass "Ixnay On The Hombre" durchweg empfehlenswert ist. Unterhaltsam, musikalisch teilweise brillant, textlich lustig und auch von der Verpackung her überzeugend (Das "Toten"-Thema gibt dem ganzen ein krankes Flair) ist das Album eigentlich ein Pflichtkauf für jeden, der mit Punkrock etwas anfangen kann.

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
Diskutiere über „The Offspring“
comments powered by Disqus