Yahoo - The Trouble With Girls And How To Get Into It - Cover
Große Ansicht

Yahoo The Trouble With Girls And How To Get Into It


  • Label: Badland Records/POINT MUSIC
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

„Do you Ya*hoo?” Also ehrlich, mit diesem Bandnamen braucht man entweder sehr gute Anwälte oder humorvolle Großindustrielle, deren Hobby es nicht ist, alles und jeden zu verklagen. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Und so feiern wir ein kleines Jubiläum: 5 Jahre Ya*hoo. 5 Jahre Nachwuchs-Punkrock made in Bayern.

Ya*hoo – alias Tom (Vocals), Christoph (Gitarre), Dominik (Bass) und Martin (Drums) – spielen melodiösen Punkrock mit einfachen Melodien zum Mitsingen und ordentlich Druck auf den Gitarren. Innovativ ist da rein gar nichts. Und das ist auch gut so. Das zweite Full-Length-Album „The Trouble With Girls And How To Get Into It” der Bayuwaren ist nämlich die (fast) ideale Gute-Laune-Sommer-Sonne-Cabrio-Punk-CD.

Wer keine Punkrock-Großtaten erwartet und sich mit den üblichen Genre-Zutaten zufrieden gibt, erhält mit der vorliegenden CD ein kurzweiliges Rockalbum, das mit einigen überdurchschnittlichen Songs aufwarten kann. Für Begeisterungsstürme reicht die Qualität der insgesamt elf Songs allerdings nicht aus. Neben hymnischen Mitgröl-Tracks („Face of the year“), fetten Uptempo-Nummern im Social-Distortion-Stil („F.y.w.g.t.b.”) und delikatem Trash-Pop („Sorry I got a boyfriend”), schleichen sich nämlich auch diverse Füller ein, die lediglich ein müdes Gähnen bewirken.

Wie gesagt, ist „The Trouble With Girls And How To Get Into It” kein schlechtes Album. Auf Dauer kann es aber nicht wirklich überzeugen. Dazu fehlt den Songs einfach eine Priese Raffinesse und Abwechslungsreichtum. Doch was nicht ist, kann ja noch werden. Als Fastfood-Snack für Zwischendurch sind Ya*hoo auf jeden Fall eine feine Sache. Das Sättigungsgefühl lässt allerdings schnell wieder nach. Aber gehen wir deshalb auch nicht mehr zu McDonald’s? Na also!

Anspieltipps:

  • F.y.w.g.t.b.
  • She said no
  • Face of the year
  • A bottle for your tears
  • Sorry I got a boyfriend
Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „Yahoo“
comments powered by Disqus