Eaten By Sheiks - Our Last First Record - Cover
Große Ansicht

Eaten By Sheiks Our Last First Record


  • Label: SPV Records
  • Laufzeit: 58 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Acht lange Jahre hat es gedauert, bis ein großes Label sich erbarmte und die vier Jungs der aus Göttingen kommenden Band Eaten by Sheiks ohne große Auflagen unter Vertrag nahm. „Our Last First Record“ heißt nun ihr mittlerweile fünftes Album, welches man ab dem 31. Januar käuflich erwerben kann.

Gewonnene Wettbewerbe, erfolgreiche Touren und Konzerte mit den Guano Apes, den Fantastischen Vier, Tito & Tarantula oder Die Happy sowie die gefeierte Support -Tour für Wir sind Helden im letzten Jahr, dazu vier Alben und eine EP in Eigenregie. Trotz alledem sind Ricardo, Jürgen, Gomez und Helge nicht gerade sehr bekannt in der Republik. Dies könnte sich jetzt ändern, denn mit „Our Last First Record“ geben die vier Göttinger dieser Tage ihr durchaus beachtliches Major-Debüt.

Musikalische Freiheit wird in der Band groß geschrieben und so vermischt sich gut bekannter College-Rock mit Pop- und Elektro-Elementen. Irgendwo zwischen Blackmail und Underwater Circus, wenn man sich ganz weit aus dem Fenster lehnt, könnte man sagen, manchmal verspürt man einen Hauch von Franz Ferdinand. Doch eine ähnlich große Euphorie wie bei den Schotten will beim Hören dieser CD nicht aufkommen. Zu monoton und unabwechslungsreich kommt das Album daher, auch wirkliche Highlights fehlen.

Schade eigentlich, hatte man sich doch gerade von der künstlerischen Freiheit, die der Plattenfirma den vier Jungs eingeräumt hatte, wesentlich mehr versprochen. So bleibt nach 14 Songs die nüchternde Erkenntnis, dass die „Scheiche“ nur eins von vielen College-Rock Alben auf den Markt gebracht haben, statt den magischen „Wir sind Helden“-Effekt zu wiederholen. „Our Last First Record“: nicht der schlechteste, aber leider auch nicht mehr.

Anspieltipps:

  • Adored
  • I Like It
  • Execute
  • Say My Name
Neue Kritiken im Genre „Rock/Pop“
5.5/10

With The 21st Century Symphony Orchestra & Chorus
  • 2018    
Diskutiere über „Eaten By Sheiks“
comments powered by Disqus