Grind Inc. - Executed - Cover
Große Ansicht

Grind Inc. Executed


  • Label: Morbid Records/SOULFOOD
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Auf dem Waschzettel des Labels steht, dass die Band Grind Inc. aus Krefeld ultrabrutalen Death Metal spielt. Ja gut, warum nicht?! Irgendwie muss es schließlich immer eine Steigerung geben. Und wenn du dem Braten nicht traust, besuche einfach die Internetseite www.gepruegel.de. Spätestens dort erfährst du, wo Bartel den Most holt.

Nachdem Grind Inc. ursprünglich als loses Projekt gestartet wurde, formte sich im Jahr 2003 eine ernsthafte Band aus dem Quartett. Nach zwei Demo-Scheiben liegt nun das erste Album „Executed“ (Morbid Records) vor, mit dem sich Chris (Vocals), Tom (Vocals), Jan (Gitarre), Jochen (Bass) und Adriano (Drums) als ernstzunehmende Alternative im Detah-Metal-Sektor etablieren wollen.

In etwas mehr als einer halben Stunde liefern die Krefelder 16 Songs ab. Dabei gibt es hyperventilierende Blastbeats, nettes Saitengefrickel, düstere Growls aus gleich zwei Kehlen und ein Drumming geboten, bei dem man nur anerkennend schmunzeln kann. Denn Schlagzeuger Adriano kloppt sich die Seele aus dem Leib und legt teilweise so irrwitzige Geschwindigkeiten vor, als rotiere ein gedopter Hamster in einem atomgetriebenen Laufrad. Dennoch hätte „Executed“ ruhig etwas abwechslungsreicher ausfallen können. Aber für den Anfang ist dieses Album ganz okay.

Anspieltipps:

  • Obsession
  • Non-existence
  • Murder & slaughter repeat
  • Forced to eat their guts while dying
Neue Kritiken im Genre „Death Metal“
Diskutiere über „Grind Inc.“
comments powered by Disqus