Gob Squad - Far Beyond Control - Cover
Große Ansicht

Gob Squad Far Beyond Control


  • Label: Wolverine/SOULFOOD
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Gob Squad ist eine Punkrockkapelle aus Dänemark, die zwar schon seit fast zehn Jahren besteht, aber nach der im letzten Jahr erschienenen CD „Call For Response“ mit „Far Beyond Control“ erst ihren zweiten Longplayer vorlegt. Das ist eine ziemlich magere Ausbeute für das Quartett. Dafür können Thomas (Vocals, Gitarre), Staumin (Gitarre, Vocals), Terp (Bass) und Sogge (Drums) auf über 250 Konzerte in Europa verweisen.

Die musikalischen Vorbilder von Gob Squad sind Rancid, Operation Ivy und NoFX, was man den 12 Songs auf „Far Beyond Control“ auch sehr deutlich anhört. Ausgestattet mit einer guten Produktion und fettem Sound, bieten die Dänen sehr schön eingängigen Melodic Punk mit einer Priese Hardcore und Rock’n’Roll. Das können ihre Kollegen aus Kalifornien auch nicht besser, so dass sich das vorliegende Album als echte Alternative zu frühen Alben von Green Day, The Offspring und Bad Religion anbietet.

Lauthalses Mitsingen (Grölen!) ist bei treibenden Punkknallern wie „Surburban harmony“, „Far beyond control“ und „David vs. Goliath“ – um nur ein paar zu nennen – garantiert. Dass Sänger Thomas ab und zu etwas neben der Spur liegt („Supersonic revolution“) oder einzelne Stücke unbeholfen umherbollern („Slippin’ away“, „1000 miles away“) macht dabei nichts aus. Bei Gob Squad steht der Spaß eindeutig im Vordergrund. Und wer, wenn nicht Punkrock, dürfte sich um solche Kleinigkeiten einen feuchten Kehricht scheren?

Anspieltipps:

  • David vs. Goliath
  • Fighting for peace
  • Far beyond control
  • Surburban harmony
Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
Diskutiere über „Gob Squad“
comments powered by Disqus