Deathchain - Deathrash Assault - Cover
Große Ansicht

Deathchain Deathrash Assault


  • Label: Dynamic Arts Records
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Exakt zwei Jahre nach ihrem Debüt „Deadmeat Disciples” legen die finnischen Death-Thrasher von Deathchain mit „Deathrash Assault“ den nächsten Hass-Klumpen vor. Mit rasender Geschwindigkeit und atemberaubenden Breaks knattert der Fünfer durch die neun Songs des Albums, die schon anhand von Titeln wie „Venom preacher“, „Lepra lord“, „Napalm satan“ und „Panzer Holocaust“ verraten, wie man abscheuliche Härte in Text und Musik verpackt.

Die nicht sonderlich freundlich dreinblickenden Herren namens Rotten (Vocals), Corpse (Gitarre), Bobby Undertaker (Gitarre), Kuolio (Bass) und Kassara (Drums) legen bei aller Härte und Geschwindigkeit ein abwechslungsreiches Album vor, das sich von den üblichen Prügelorgien der Sorte „Härter, fieser, einfallsloser“ wohltuend unterscheidet. Zwar grunzt auch Sänger Rotten wie Satan persönlich und die Blast Beats von Drummer Kassara hören sich ab zu wie ein Hamster im Laufrad an, trotzdem variieren die Finnen ihren Sound so, dass zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. Fazit: Für Death/Thrash-Fans ist der zweite Silberling von Deathchain eine Anschaffung wert.

Anspieltipps:

  • Lepra lord
  • Graveyard witchery
  • Return of the nemesis
Neue Kritiken im Genre „Death Metal“
Diskutiere über „Deathchain“
comments powered by Disqus