B-Stinged Butterfly - B-Stinged Butterfly - Cover
Große Ansicht

B-Stinged Butterfly B-Stinged Butterfly


  • Label: Freshstyle/FUEGO
  • Laufzeit: 54 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Bei B-Stinged Butterfly handelt es sich um eine deutsch-französische Alternative Rockband, die bereits seit sechs Jahren zusammen musiziert. Im Februar 2004 veröffentlichten Daniel Huth (Gesang), Oliver Bauer (Bass), Marco Sanna (Gitarre) und Mike Georgen (Drums) ihr selbstbetiteltes Debütalbum in Frankreich. Zwei Jahre danach, im März 2006, kommt der Longplayer auch in Deutschland auf den Markt.

Warum es so lange gedauert hat, hierzulande einen Vertriebspartner zu finden, wird dem Hörer schnell klar. Das Quartett bietet auf „B-Stinged Butterfly“ zigfach gehörten Alternative Rock mit satten, tiefergestimmten Gitarren, 08/15-Texten und kaum vorhandenen Melodien. Dass das inzwischen keiner mehr braucht, weiß man nicht erst seit dem artverwandte Major-Acts wie Staind und 3 Doors Down kommerziell und künstlerisch ins Straucheln geraten sind.

Endgültig bestätigt wird man, nachdem man die 14 Songs auf diesem zwei Jahre alten Album gehört hat, das von Georg Kaleve und Clemens Matznick produziert wurde. Denn hier ist wirklich alles von vorne bis hinten unspektakulär und klischeebeladen. Die Gitarren grummeln, der Bass bollert und der Sänger leidet. Okay, kennen wir. Aber wo sind die überraschenden Ideen? Wo sind die Riffs, die man noch nicht gehört hat? Tja, die gibt es auf „B-Stinged Butterfly“ leider nicht!

Das soll nicht heißen, dass die Musik schlecht wäre. Auch technisch ist alles einwandfrei. Trotzdem ist das alles so durchschnittlich, dass es kein Wunder ist, dass MTVIVA das Video zum Song „Know what you hide“ nicht spielen wollen. Da können sich das Label und die Promoter noch so sehr auf den Kopf stellen, mit so einer abgestandenen Musik wird das gewiss nichts

Anspieltipps:

  • Smile
  • Anyway
  • I belong
  • The hole
Neue Kritiken im Genre „Alternative Rock“
6/10

(How To Live) As Ghosts
  • 2017    
Diskutiere über „B-Stinged Butterfly“
comments powered by Disqus