Big John Bates - Take Your Medicine - Cover
Große Ansicht

Big John Bates Take Your Medicine


  • Label: Wolverine Records
  • Laufzeit: 38 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Big John Bates aus Vancouver, Kanada ist eine dreiköpfige Rock’n’Roll-Kapelle im Stile der Stray Cats, Cramps oder Dick Dale. Live soll die Band richtig abgehen und ultraheiße Shows, inkl. Bauchtänzerinnen, abliefern. Auf ihrem aktuellen Album „Take Your Medicine“ funktioniert der angeblich so schmutzige Rock’n’Roll dagegen nur bedingt.

Mister Bates persönlich (Gesang, Gretsch, Dobro, Banjo), StageCoach (Drums, Percussion) und sCare-oline (Upright Bass) klappern und stolpern durch 13 Songs mit so sinnigen Titeln wie „Poppa spoonful“, „Gothsylvania“ und „Goo goo muck“, die dem Genre absolut nichts Neues angewinnen können. Da salbadert ein John Bates in Elvis-Manier, die Gretsch dengelt ein bisschen und der Upright Bass bollert wenig inspiriert durchs Unterholz.

Kein Wunder, dass die Plattenfirmeninfo ausgiebig von professionellen Go-Go-Tänzern, „unglaublichen Kostümen“ und „ausgefeilten Choreografien“ palavert, aber nur wenig auf die Musik eingeht. Das sollen dann wohl die Damen und Herren Rezensenten machen. Diese finden aber nur eine todlangweilige Mischung aus Country & Western, Punk und Rock’n’Roll vor, die mit der geschilderten Bühnenshow soviel zu tun hat, wie der Weihnachtsmann mit Ostereiern.

Spannung, Spaß und Enthusiasmus sind definitiv woanders zuhause. Dieses rumpelnde Etwas namens „Take Your Medicine“ – bezeichnenderweise aus dem Haus der Genrespezialisten Wolverine Records – kann man sich getrost sparen.

Anspieltipps:

  • Citywide
  • Gothsylvania
  • Poppa spoonful
Neue Kritiken im Genre „Rock ´N Roll“
Diskutiere über „Big John Bates“
comments powered by Disqus