L´âme Immortelle - Auf Deinen Schwingen - Cover
Große Ansicht

L´âme Immortelle Auf Deinen Schwingen


  • Label: Gun/SonyBMG
  • Laufzeit: 52 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Das österreichische Gothic-Duo L’âme Immortelle (Thomas Rainer und Sonja Kraushofer) lässt mit „Auf deinen Schwingen“ das zehnte Album seit dem Debüt „Lieder die wie Wunden bluten“ (1997) auf die Goth-Gemeinde los.

Das bedeutet für alle Unerschrockenen wieder ein volles Pfund aus pathosgeschwängerten Schlagern („Wohin“, „Nur du“), stampfenden Electro-Goth-Nümmerchen („Du siehst mich nicht“, „Just a shadow“), recht substanzlosen Synthie- und Streicherwölkchen („In dein Leben“, „Sometimes love is not enough“) und durchgehend ganz schön bescheuerten Texten („Wo komm ich her, wo geh ich hin? Wann weiß ich, wer ich bin?“). Hauptsache die Lieder sind düster, schmalzig, melancholisch und kitschig und immer auf der Spur des Mainstreams.

Leider haben sich L’âme Immortelle dabei nicht entscheiden können, ob sie nun wie Falco, Joachim Witt oder eine Gothic-Version von Rosenstolz klingen sollen. Den Fans wird das vermutlich sogar gefallen. Es dürfte aber auch Hörer geben, die angesichts dieser Pathos-Keule ganz schnell die Flucht ergreifen. Und letzteres macht nun auch der Verfasser dieser Zeilen.

Anspieltipps:

  • Wohin
  • Run away
  • In dein Leben
  • Auf deinen Schwingen
Neue Kritiken im Genre „Gothic-Rock“
5/10

MTV Unplugged: Unter Dampf - Ohne Strom
  • 2015    
Diskutiere über „L´âme Immortelle“
comments powered by Disqus