Kool Savas - Wer Hatz Erfunden - Cover
Große Ansicht

Kool Savas Wer Hatz Erfunden


  • Label: Subword/SonyBMG
  • Laufzeit: 69 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

So wie es in Österreich völlig unerwartet Black Metaller gibt (Belphegor), hat die Schweiz ebenso unerwartet ein paar ganz harte Jungs in Sachen HipHop und Rap am Start. Wie so was klingt, zeigt uns das Optik-Records-Label von Kool Savas mit dem ersten Optik Schweiz Mixtape namens „Wer Hatz Erfunden?“.

Lange angekündigt, kommt der 25 Songs starke Langdreher im Verbund mit DJ Pfund 500 und DJ Sweap sowie diversen Gästen aus Deutschland und der Schweiz. Als da wären: Griot, Wicht, Dezmond Dez, Azad, STI, Ercandize, Amaris, Franky Kubrick, Jeyz, Damla, Igor, Caput, Bogy, Chaker, Plan B und Moe Mitchell im Gepäck über die Schweizer Alpen.

„Wer Hatz Erfunden?“ verlangt von seinen Hörern eine gehörige Portion Toleranz und Aufgeschlossenheit. Warum kann man sich denken. Die Rapper aus der Schweiz, die mit ihrem schwyzerdütschen Dialekt ziemlich polarisieren, verleiten mehr zum Schmunzeln, als dass sie im Stile von Gangsta Rappern Angst einjagen.

Nachsichtig muss der geneigte Optik-Anhänger auch mit so manchen Beats sein, die nicht richtig flashen und trotz der Prominenz einiger Akteure schlicht unterdurchschnittlich sind. Ein paar gute Tracks (Franky Kubrick, Dezmond Dez, Kool Savas, Azad) sind bei 70 Minuten Spielzeit sind einfach zu wenig, um sich für eine Empfehlung zu qualifizieren.

Dass in der Hustenbonbon-Werbung auf die Frage „Wer hat’s erfunden?“ als Antwort „Die Schweizer“ folgt, kann leider nicht uneingeschränkt für den Bereich HipHop/Rap gelten. Den Sprechgesang erfunden haben die Eidgenossen sowieso nicht (ist ja auch nur Spaß), aber entscheidend weitergebracht haben sie ihn auch nicht.

Anspieltipps:

  • OR
  • Wie er
  • Was geit
  • My way
  • Nicht aufzuhalten
  • Guck my man
  • Alles was ihr braucht
Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
7/10

Copyshop
  • 2017    
7.5/10

Lang Lebe Der Tod
  • 2017    
Diskutiere über „Kool Savas“
comments powered by Disqus