Mothers Little Helpers - Be Hip - Cover
Große Ansicht

Mothers Little Helpers Be Hip


  • Label: Brainstorm/Rough Trade
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Mothers Little Helpers aus Berlin legen mit „Be Hip” ihr zweites Album vor, das sich mit dem Thema „hip sein“ befasst. Die junge Band (das Durchschnittalter der Musiker liegt bei 23 Jahren) verblüfft darauf zumindest streckenweise als deutsche Ausgabe der Black Crowes. Denn wer die Krähen aus Atlanta, Georgia kennt, wird bei MLH-Stücken wie „Beautiful”, „Satellite No. 2” und „Change my mind” mehr als angenehm überrascht sein!

Darüber hinaus lassen die fünf Herren eine gute Portion Funk und Soul in ihren Sound einfließen (man höre „What is hip?“ oder „Take me back“), womit die Berliner ihre „schwarze Seite“ unterstreichen, was zudem durch die Backingvocals von Della Miles (u.a. Stevie Wonder und Whitney Houston) nochmals verstärkt wird. Dass “Mothers Little Helpers”-Sänger Bob Greiner-Pol allerdings in manchen Passagen wie Stefan-Raab-Zögling Max Mutzke klingt, muss nicht unbedingt als Vorteil ausgelegt werden...

Anspieltipps:

  • Inside
  • Beautiful
  • Satellite No. 2
  • Change my mind
Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „Mothers Little Helpers“
comments powered by Disqus