Eleni Mandell - Miracle Of Five - Cover
Große Ansicht

Eleni Mandell Miracle Of Five


  • Label: V2/Rough Trade
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
4.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Eleni Mandell bleibt ihrer subtilen Art auch heuer treu und zelebriert einen behutsam fließenden, durch und durch handgemachten Songreigen.

Mit einem etwas spröden Singer/Songwriter-Stilmix aus Country, Jazz, Pop und Folk, bezaubert Eleni Mandell seit ihrem selbstfinanzierten Debütalbum aus dem Jahr 1998 („Wishbone“) eine kleine, aber feine Fanschar als eine Art weibliche Ausgabe von Tom Waits – also quasi eine zweite P.J. Harvey, wo wir schon bei Vergleichen sind. Dies setzt sich auch auf ihrem sechsten Longplayer „Miracle Of Five“ fort, auf dem Eleni Mandell wieder allerlei Herzschmerzthemen behandelt, wobei sie diesmal nicht in Selbstmitleid badet und nur von schlechten Beziehungen und verflossenen Lieben singt.

„Miracle Of Five“ ist ein durchaus positives Album, das erwartungsfroh in die Zukunft sieht und die Gewissheit ausstrahlt, dass sich bestimmt eine neue Liebe findet wird, wenn auch der Trennungsschmerz von der alten noch nicht ganz verklungen ist. Diese Sehnsucht zieht sich durch alle 14 Songs, ohne dass nun plötzlich die große Party steigt.

Eleni Mandell bleibt ihrer subtilen Art auch heuer treu und zelebriert einen behutsam fließenden, durch und durch handgemachten Songreigen, mit sanfter Lap Steel Gitarre, Saxophon, Harp, Upright Bass, Mellotron und diversen Tasteninstrumenten. Zwar sind Texte der Marke „True love is like sugar in my coffee“ nicht unbedingt die Krönung der Songschreiberkunst, aber im Gesamtpaket der speziellen Vibes dieses Albums, problemlos zu verschmerzen.

Anspieltipps:

  • Girls
  • Miss me
  • Dear friend
  • Somebody else
Neue Kritiken im Genre „Singer/Songwriter“
6.5/10

Trouble No More: Bootleg Series Vol. 13 (1979-1981)
  • 2017    
Diskutiere über „Eleni Mandell“
comments powered by Disqus