Blank & Jones - Relax: Edition Three - Cover
Große Ansicht

Blank & Jones Relax: Edition Three


  • Label: Soundcolours/SOULFOOD
  • Laufzeit: 110 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
4.9/10 Leserwertung Stimme ab!

„Relax 3“ eignet sich sowohl als Einstimmung auf ein Partywochenende (Disc 2) wie auch als gepflegte Einschlafhilfe (Disc 1) nach einem Partywochenende.

Piet Blank und Jaspa Jones – kurz Blank & Jones – feiern in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum als plattenproduzierende Künstler. Dazu bringen die Kölner DJs nicht nur den inzwischen dritten Teil ihrer beliebten Chill-Out-Reihe „Relax“ in einer auffälligen Luxus-Verpackung heraus, sondern sie veröffentlichen auch die beiden Vorgänger, die in Deutschland bis dato mehr als 40.000 mal verkauft wurden, nochmals in neuer Edel-Optik.

Wie gehabt ist auch auf „Relax: Edition Three“ der Name Trumpf. Das Doppelalbum – eingeteilt in eine „Sun“-CD für das reine Chill-Out-Vergnügen und eine „Moon“-CD für den etwas bewegungsfreudigeren House-Music-Fan – vereint 21 Tracks, darunter Bearbeitungen diverser Hits u.a. von Bob Seger („Still the same”), Chris Rea („Josephine”), Labi Siffre („Down”), Double („Captain of her heart”), William Pitt („City lights“) und Sade („Nothing can come between us”), die entweder rein instrumental daherkommen oder im Falle eine Falles von dem italienischen (nicht akzentfreien) Sänger und Bassisten Mike Francis eingesungen wurden.

„Relax 3“ eignet sich sowohl als Einstimmung auf ein Partywochenende (Disc 2) wie auch als gepflegte Einschlafhilfe (Disc 1) nach einem Partywochenende. Was will der elektromusikaffine Hörer bitte schön mehr?

Anspieltipps:

  • Lazy
  • Florent 2 A.M.
  • Time (Beach House Mix)
  • Nothing can come between us
  • Still the same (Club Rome Mix)
Neue Kritiken im Genre „Ambient“
7/10

Migration
  • 2017    
7/10

Deepak Verbera
  • 2016    
Diskutiere über „Blank & Jones“
comments powered by Disqus