Cristin Claas - In The Shadow Of Your Words - Cover
Große Ansicht

Cristin Claas In The Shadow Of Your Words


  • Label: Classical/SonyBMG
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Dass die oftmals als kompliziert und unzugänglich empfundene Jazzmusik durchaus auch in leichteren, sprich poppigeren Gefilden existieren kann, ohne ihre Tiefgründigkeit einzubüßen, belegt das Major-Debütalbum von Cristin Claaas (Gesang), Christoph Reuter (Piano, Keyboards) und Stephan Bormann (Gitarren).

Das Trio präsentiert auf „In The Shadow Of Your Words“ 13 federleichte, in drei Sprachen vorgetragene Akustik-Jazz-Pop-Stücke, die durch die relativ überschaubare Experimentierfreude für jedermann hörbar sind. Man muss also kein Jazz-Experte sein, um die Schönheit dieser Platte zu erkennen, deren unbedingtes Bindeglied die Stimme der studierten Jazzsängerin Cristin Claas darstellt. Sie transportiert die verschiedenen Stimmungen und Gefühle und greift dabei instinktiv auf die „richtige“ Sprache zurück: „Es gibt Songs, zu denen passt einfach ein englischer Text. Manche Dinge lassen sich wiederum besser in deutsche Worte formen“, berichtet Cristin. „Und wenn es die Worte nicht gibt, um ein Gefühl zu beschreiben, dann erfinde ich sie eben. Bei uns sucht sich jeder Song seine Sprache selbst.“

Alle beteiligten Musiker haben auf dem Album ihren individuellen Spielraum, erreichen ihre wahre Stärke aber erst durch die gemeinsame Teamarbeit, die „In The Shadow Of Your Words“ zu einer im Sommer wie im Winter tauglichen Platte macht.

Anspieltipps:

  • Venedig
  • Nordwind
  • Te duch mae
  • I’m waiting
  • Underwater woman
Neue Kritiken im Genre „Jazz-Pop“
Diskutiere über „Cristin Claas“
comments powered by Disqus