The Doors - Live In Europe 1968 - Cover
Große Ansicht

The Doors Live In Europe 1968


  • Label: Eagle Vision/EDEL
  • Laufzeit: 58 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Der Sound ist erstklassig und steckt die bekannte Video-Version locker in die Tasche.

Die Veröffentlichungsflut in Sachen The Doors geht ungebremst weiter. Nach diversen „Best Of“-Alben, Live-CDs, Box-Sets, Bootleg-Sammlungen und der losen, inoffiziellen Live-Bootleg-Serie der Doors Of The 21st Century (inzwischen sind fünf Doppelalben erschienen), stehen nun zwei DVD-Veröffentlichungen ins Haus. Eine Woche, bevor das komplette „L.A. Woman“-Album als Live-DVD der Doors Of The 21st Century erscheint, schmeißt Eagle Vision eine digital remasterte DVD im DTS Sound-Verfahren des legendären Videos „The Doors - Live In Europe 1968“ auf den Markt. Und wieder heißt es: Zugreifen lohnt sich!

The Doors wurden 1965 von Ray Manzarek und Jim Morrison in Los Angeles gegründet. Sie veröffentlichten ein Bahnbrechendes Debütalbum mit der Hitsingle „Light my fire“ und dem Doors-Klassiker schlechthin, „The end“. Bereits nach kurzer Zeit waren sie die kontroverseste und einflussreichste Rockband der Sechziger. Der frühe Tod von Sänger Jim Morrison in Paris im Jahre 1971 hat ihren mythischen Status nur noch weiter verstärkt. Sowohl er als auch die gesamte Band gelten seit über 30 Jahren als Ikonen der Musikgeschichte. Es ist gar nicht daran zu denken, was passiert, wenn die Doors ihr 40jähriges Jubiläum feiern. Denn schon jetzt ist die Veröffentlichungspolitik der Kalifornier inflationär. Was wird erst auf die riesige Fangemeinde hereinbrechen, wenn es wirklich etwas zu feiern gibt?

Die vorliegende DVD wurde während der Europatournee 1968 in London, Stockholm, Frankfurt und Amsterdam aufgezeichnet. Vorgestellt und kommentiert werden diese raren Aufnahmen von Paul Kantner und Grace Slick, die als Mitglieder von Jefferson Airplane damals auf dieser historischen Tournee mit dabei waren. Bisher gab es diese Aufnahmen nur in Stereo. Für die neue DVD wurde die Musik komplett remastert und besitzt erstmals einen hochwertigen DTS und einen Dolby 5.1 Surround Sound. Das Filmmaterial diente teilweise als Vorlage für den berühmten „The Doors“-Kinofilm, ist also nicht nur musikalische Unterhaltung, sondern auch ein höchst interessanter Ausflug in die später 60er Jahre, mit legendären Szenen, wie das Auschecken am Flughaften, als sich jedes Bandmitglied vor der Kamera vorstellen soll („Name, age, occupation“). Kernstück sind aber die höchst seltenen Live-Aufnahmen aus Europa, die insgesamt neun Songs featuren, darunter „Light my fire“, „Love me two times“, „Back door man“, „When the music’s over“ und „Five to one“.

Der Sound ist erstklassig und steckt die bekannte Video-Version locker in die Tasche. Die Schwarzweiß-Bilder sorgen für ein authentisches Konzerterlebnis, das die Doors auf dem Höhepunkt ihres Schaffens zeigt. Zwar kommt die DVD ohne Extras daher und ist mit einer Spielzeit von knapp 60 Minuten extrem kurz, dafür ist der Preis sehr human gestaltet, sodass sich jeder dieses phantastische Doku-Werk leisten kann.

Anspieltipps:

  • Five to one
  • Alabama song
  • Love me two times
  • When the music’s over
Neue Kritiken im Genre „Rock“
5.5/10

Songs Of Experience
  • 2017    
Diskutiere über „The Doors“
comments powered by Disqus