Alanis Morissette - VH1 Storytellers - Cover
Große Ansicht

Alanis Morissette VH1 Storytellers


  • Label: Maverick/Warner Bros.
  • Laufzeit: 52 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Diese DVD macht auch in etwas spartanischen Ausstattung (die Spielzeit liegt unter einer Stunde) Spaß.

Neben MTVs „Unplugged” zählte die „Storytellers“-Reihe vom Schwestersender VH1 zu den beliebtesten Musik-TV-Formaten. Seit dem Start im Februar 1996, bis zum vorläufigen Ende im Juni 2002, haben sich jede Menge berühmter Musiker die Klinke in die Hand gegeben, um in intimer Atmosphäre ein zumeist akustisches Set abzuliefern, das zwischen den Songs mit zahlreichen Anekdoten aus den langen Karrieren der Protagonisten angereichert wurde. Die „Storytellers“ Ahnentafel beinhaltet so illustre Namen wie Billy Joel, Rod Stewart, Meat Loaf, R.E.M., Tom Waits, Lenny Kravitz, Smashing Pumpkins, Stone Temple Pilots, Robert Plant und Bon Jovi.

Am 26. Juli 1999 war Alanis Morissette zu Gast in den New Yorker Roxy Studios, um neun ihrer Songs vorzutragen. Obwohl Morissette zu diesem Zeitpunkt erst zwei Alben auf dem Markt hatte, zählte sie bereits zu den absoluten Superstars der Szene. Allein ihr Debütalbum „Jagged Little Pill“ fand mehr als 30 Millionen Abnehmer auf der ganzen Welt, weshalb der Auftritt und ihre Erzählungen zur Entstehungsgeschichte von Songs wie „You oughta know“, „You learn“, „Hand in my pocket“ und „Thank u“ mit Spannung erwartet wurden.

Jetzt liegt der TV-Mitschnitt als DVD im Dolby Digital 5.1 Surround Sound vor und läutet damit quasi ein Alanis-Morissette-Jahr ein. Denn nach der DVD erwartet uns im Sommer eine Jubiläumsausgabe von „Jagged Little Pill“, das zum 10. Jahrestag als komplett neu eingespielte Akustikversion erscheint. Zudem wird für das Weihnachtsgeschäft die erste „Best Of“-CD der Kanadierin erwartet. Drei Veröffentlichungen in einem Jahr – nicht schlecht... Doch zuerst geht es um den VH1-Mitschnitt, der eine junge, unbekümmerte aber auch gewissenhafte Künstlerin zeigt, die mit ihrer Band ein paar echte Klassiker der jüngeren Musikgeschichte präsentiert. Als besonderes Schmankerl beinhaltet die DVD zwei Songs („Uninvited“ und „Head over feet“), die nicht in der ursprünglichen TV-Ausstrahlung enthalten waren. Weitere Extras sollte der geneigte Käufer allerdings nicht erwarten.

Dennoch macht die DVD auch in dieser etwas spartanischen Ausstattung (die Spielzeit liegt unter einer Stunde) Spaß. Alanis Morissette beantwortet Fragen des Publikums und gibt dabei einige interessante Anekdoten zur Entstehung ihrer Alben zum Besten. Dazu werden die Songs in sehr schön arrangierten Akustikversionen („You oughta know“, „Hand in my pocket“, „You learn“, „Unsent“) oder im druckvollen Original-Gewand („Thank u“) performt. Eine tadellose Vorstellung, die für Bild, Ton und Musik ohne Frage die Höchstnote erhält. Nur aufgrund der ungewöhnlich kurzen Spieldauer und den nicht vorhandenen Extras gibt es Abzüge in der Gesamtnote. Für Fans ist diese DVD dennoch unverzichtbar und eine perfekte Ergänzung zum „Unplugged“-Album aus demselben Jahr des VH1-Auftritts.

Anspieltipps:

  • You learn
  • Head over feet
  • You oughta know
  • That I would be good
Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
Diskutiere über „Alanis Morissette“
comments powered by Disqus