Yvonne Catterfeld - Unterwegs: Live - Cover
Große Ansicht

Yvonne Catterfeld Unterwegs: Live


  • Label: Hansa/SonyBMG
  • Laufzeit: 146 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Musik im Vordergrund, was auch bei einem visuellen Medium nicht verkehrt ist.

Bevor sich Yvonne Catterfeld demnächst für ihre Hauptrolle in der ARD-Serie „Sophie – Braut wider Willen“ in eine junge Adlige aus dem 19. Jahrhundert verwandelt, gibt es für ihre Fans eine Live-DVD zu kaufen, die die erst kürzlich beendete Tournee zum Album „Unterwegs“ dokumentiert. Folgerichtig heißt das Werk „Unterwegs: Live“ und präsentiert neben einem knapp zweistündigen Konzert aus der Berliner C-Halle, einige pralle Bonus-Einlagen wie das Making Of der DVD mit einer Backstage-Führung von Yvonne persönlich in das Allerheiligste der Musiker. Weitere Extras sind ein Interview, zwei Videoclips zur Single „Glaub an mich“, verschiedene Outtakes, das Making Of zur aktuellen Auskopplung „Eine Welt ohne dich“ sowie eine Foto-Slide-Show mit Live-Fotos aus dem Konzert und Backstage.

Herzstück ist allerdings das am 9. Mai 2005 aufgezeichnete Konzert der 25jährigen Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin aus Erfurt, das sie zusammen mit acht Begleitmusikern und zwei Dutzend Songs aus ihren drei Chart-Alben „Meine Welt“, „Farben meiner Welt“ und „Unterwegs“ bestritt. Als Schmankerl fungieren dabei die bisher unveröffentlichten Tracks „Hat er nach mir gefragt“ und die Coverversion von Beyoncé Knowles’ „Crazy in love“, die allerdings auch einige Schwächen in der Performance der an der Musikhochschule Leipzig ausgebildeten Sängerin offenbart.

Wo das Ex-Mitglied von Destiny’s Child das Publikum mit einer energiegeladenen und vor Sexappeal sprühen Show von den Sitzen reißt, agiert Yvonne Catterfeld reichlich hölzern und ausdruckslos. Überhaupt verzichtet der Jungstar völlig auf eine festgelegte Choreographie (ihr minimalistischer „Tanzstil“ kommt dem einer Backgroundsängerin gleich) und auf jegliche Art von Bühnenshow. Doch nur mit ihrer natürlichen Ausstrahlung lässt sich ein zweistündiges Konzert nicht befriedigend tragen. Ein Live-Konzert bedeutet – besonders wegen der hohen Eintrittspreise – einfach auch Show. Doch dieses Element geht bei Yvonne Catterfeld total unter. Dafür steht die Musik im Vordergrund, was auch bei einem visuellen Medium nicht verkehrt ist.

In glasklarem 5.1 Dolby Digital Surround Sound präsentiert sich eine sehr gut eingespielte Band, die ein Teenie-Idol bei seiner Entwicklung zum ernstzunehmenden Soul-Star begleitet. Zwar ist das Durchschnittsalter der Konzertbesucher noch immer extrem gering, doch mit den entsprechenden Songs wird auch hier ein Wandel stattfinden. Ein Wandel, der bereits einen Dieter Bohlen als Songzulieferer auf der Strecke ließ und mit Reggae-, Soul-, Blues- und R&B-inspirierten Stücken auf eine große Zukunft hoffen lässt.

Anspieltipps:

  • Für dich
  • Crazy in love
  • Wieviele Menschen
  • Eine Welt ohne dich
  • Sag mir – was meinst du?
  • Du hast mein Herz gebrochen
Neue Kritiken im Genre „Pop“
9/10

Monarchie Und Alltag (Re-Release)
  • 2017    
Diskutiere über „Yvonne Catterfeld“
comments powered by Disqus