Suzanne Vega - The Gold Collection - Cover
Große Ansicht

Suzanne Vega The Gold Collection


  • Label: Universal
  • Laufzeit: 52 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

1985 erschien Suzanne Vegas erfolgreiches Debütalbum. In der Musikwelt dominierten Phil Collins und Modern Talking die Charts und da setzte die unscheinbar wirkende Amerikanerin ein Zeichen: Der Folkpop wurde chartstauglich, mit ungekünstelter Stimme trägt Suzanne Vega bis heute ihre meist sehr traurigen Texte vor, die sich mit ihrer sanften Eindringlichkeit im Ohr festsetzen.

Der Branchenriese Universal präsentiert eine Videowerkschau der heute 48jährigen Kalifornierin, 15 visuelle Songs aus der 20 Jahre dauernden Karriere der zerbrechlich wirkenden Sängerin werden gereicht. Aufgrund der großen Zeitspanne bekommt man gratis auch noch einen Musikvideokursus dazu, denn vom 1987er Album und Megaseller „Solitude Standing“ bis zum 2001er Longplayer „Songs In Red And Grey“ kann man die technische Entwicklung des Mediums Musikvideo sehr gut beobachten.

Nicht nur die Fans, sondern auch die Kritiker halten das selbstbetitelte Debütalbum und eben „Solitude Standing“ für die Meisterwerke der Vega-Karriere, denn diese intime Atmosphäre, welche die Songwriterin mit ihren Songs entstehen ließ, kam später nicht mehr so herüber wie bei diesen beiden Langspielplatten. Vom Debütlongplayer wurde leider kein Video gedreht, doch „Solitude Standing“ ist mit drei Videos dabei. Vegas größter Charterfolg „Tom´s Diner“ wurde seltsamerweise durch eine nicht autorisierte Danceversion der Band DNA weltbekannt, denn die Albumversion ist eigentlich ein a-cappella-Track, der in dieser Videosammlung in der ursprünglichen Version enthalten ist.

Wer Suzanne Vega bisher noch nicht kannte, bekommt hier doch eine recht abwechselungsreiche Mischung des Schaffens, leider ohne die Berücksichtigung des stilbildenden Erstlings, der einfach in jede ordentliche Musiksammlung gehört. Zu einer Musik-DVD gehören eigentlich auch Extras, nur wurde das bei dieser reinen Videosammlung leider weggelassen. Auch für absolute Vega-Fans, die ihre Videosammlung ergänzen wollen, könnte der Kauf interessant sein.

Anspieltipps:

  • Solitude Standing
  • Tom's Diner
  • Luka
Neue Kritiken im Genre „Folk-Pop“
Diskutiere über „Suzanne Vega“
comments powered by Disqus