Soundtrack - American Gangster - Cover
Große Ansicht

Soundtrack American Gangster


  • Label: Mercury/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 45 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Rapper Jay-Z ließ sich vom neuen Ridley-Scott-Epos „American Gangster“ inspirieren und benannte sein aktuelles Nummer-1-Album nach dem Film über den 70er-Jahre-Drogenkönigs Frank Lucas, gespielt von Denzel Washington. Umgekehrt verzichteten die Soundtrackmacher auf die Künste des Rapstars und stellten ein Album nach eigenem Dünken zusammen. Darauf befinden sich 14 thematisch ausgesuchte Songs, die sich quer durch amerikanische Musiktraditionen schlängeln und mit Soul, R&B, Blues, HipHop/Rap, Funk und Blues einen Großteil davon abdecken.

Die ausgewählten Songs (u.a. von John Lee Hooker, Bobby Womack, Public Enemy und Anthony Hamilton) stellen eine sehr geschmackvolle Begleitung des in den Siebzigern spielenden Films dar, funktionieren aber auch ohne den Film gesehen zu haben – und das ist ja so ziemlich das Wichtigste an einem Soundtrack, der nicht nur dem geneigten Kinogänger etwas bringen soll.

Anspieltipps:

  • Stone cold
  • Can’t truss it
  • I’ll take you there
  • Why don’t we do it in the road!
Neue Kritiken im Genre „R&B“
9/10

Fragen Über Fragen
  • 2017    
7/10

A Seat At The Table
  • 2016    
Diskutiere über „Soundtrack“
comments powered by Disqus