Jesse Malin - Love It To Life - Cover
Große Ansicht

Jesse Malin Love It To Life


  • Label: One Little Indian
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
4.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Nachdem Jesse Malin seine treuen Anhänger bereits vor drei Jahren mit der mehr oder weniger offiziellen Live- und Studio-Compilation „Messed Up Here Tonight” erfreute (auf der u.a. auch Ryan Adams und Bruce Springsteen zu hören sind), ist mit „Love It To Life” nun der nächste Herzschrittmacher außer der Reihe für Malin-Fans am Start: Als vorweihnachtliche Überraschung veröffentlicht der amerikanische Sänger und Songschreiber ein halbakustisches Studio-Live-Bootleg mit zehn Songs, die er zusammen mit seiner Band in den Gigantic Recording Studios in New York City aufgenommen hat. Sie ergeben einen kleinen „Best Of“-Querschnitt durch die drei Studioalben „The Fine Art Of Self Destruction“ (2003), „The Heat“ (2004) und „Glitter In The Gutter“ (2007).

Bis heute war bei jeder Studioalbum-Veröffentlichung aus dem Hause Jesse Malin in der Presse die Rede davon, dass der in den USA hochangesehene Indie-Songwriter reif für den Durchbruch in Europa sei. Doch so richtig geklappt hat es bekanntlich noch nicht mit dem internationalen Ruhm – und das gibt weiterhin Rätsel auf. Denn hört man sich die für „Love It To Life“ ausgewählten Titel an, schweben einem hochkarätige Vergleiche vor (z.B. Jesses Kumpel Ryan Adams), die im Gegensatz zu Herrn Malin regelmäßig die Charts entern, obwohl die Qualität ihrer Alben recht durchwachsen ist.

Die Welt war eben schon immer ungerecht. Doch irgendwann wird hoffentlich auch ein Talent wie Jesse Malin von der Öffentlichkeit gebührend wahrgenommen. Bis dahin dürfen sich seine musikalischen Verehrer über Veröffentlichungen wie diese freuen, die einen Teil der stärksten Kompositionen des New Yorkers in ungeschliffenen, dezent umarrangierten Live-Versionen enthält. Im Vordergrund stehen dabei nicht eingängige Hits wie „In the modern world“ (als 6½-minütiges Finale Furioso), „Subway“ und „Wendy“, sondern eindringliche Songwriter-Perlen wie „Cigarettes & Violets“ und „Going out west“, die mit minimalistischen Arrangements bestechen und für eine zur Jahreszeit passende Atmosphäre sorgen. Nichtsdestotrotz ist die Mischung aus Rocksongs und Singer/Songwritermaterial ausgewogen und „Love It To Life“ das perfekte Weihnachtsgeschenk für Fans des New Yorker Musikers.

Anspieltipps:

  • Subway
  • Going out west
  • Cigarettes & Violets
  • In the modern world
  • Don’t let them take you down
Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „Jesse Malin“
comments powered by Disqus