Toto - Hit Collection-Edition - Cover
Große Ansicht

Toto Hit Collection-Edition


  • Label: Columbia/SonyBMG
  • Laufzeit: 79 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Langweiliges Cover, kein Booklet und kaum Informationen zur Band.

Es ist Weihnachten, man hat zuhause ein musikbegeistertes kleineres (oder größeres) Kind und ist verzweifelt auf der Suche nach einer kleinen, feinen CD zur Abrundung des Geschenkberges. Was passt da besser als die zur Weihnachtszeit inflationär auf den Markt geworfenen Best-Of-Scheiben so ziemlich jeder bekannten Band. So auch nun wieder geschehen: Sony BMG wartet mit einem ganzen Haufen solcher Platten auf, deren stärkstes Argument wohl in erster Linie der relativ günstige Preis ist – aber taugen diese Zusammenstellungen auch etwas?

Auch die Gentlemen von Toto sind nun mit einem solchen Album vertreten, dass so ziemlich alles beinhaltet, was die Jungs aus Los Angeles seit 1977 getrieben haben. Die insgesamt 18 Songs bieten einen guten Überblick über das Werk der Band, beinhaltet dieses neben wirklichen Klassikern wie „Hold The Line“ oder „Rosanna“ doch auch weniger populäre aber dennoch sehr hörenswerte Songs wie „Stop Loving You“.

Zu Toto selbst gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen: Ehrlicher, guter Rock, der stets songdienlich ist und auf größere Soloeskapaden verzichtet – und darüber hinaus einfach Stimmung macht. Die Frage, ob es denn nun notwendig war das x-te Best-of-Album aufzulegen sei dahingestellt, die Tatsache, dass so etwas um die Weihnachtszeit passiert, ebenso. Allerdings ist diese Platte für Einsteiger durchaus reizvoll, beinhaltet sie, wie gesagt, doch so ziemlich alles Hörenswerte aus der mittlerweile über 30-jährigen Bandgeschichte. Abgesehen davon sei jedem wirklich Interessierten ans Herz gelegt Toto bei einem ihrer zahlreichen Deutschland-Besuche einmal live zu erleben: Die Tatsache, dass es sich um ausnahmslos hervorragende Studiomusiker handelt garantiert in diesem Fall auch tolle Konzerterlebnisse.

Insgesamt kann dieses Album aber keine überragende Bewertung erhalten – woran liegt das? Zum einen ist es verzerrend, wenn ein Best-Of-Album, mit dem die Band an sich nicht viel zu tun hat, eine hohe Punktzahl erhält. Handelte es sich um eine Scheibe unter Eigenregie, sähe dies vielleicht anders aus. Zum anderen wirkt diese Scheibe einfach lieblos: Langweiliges Cover, kein Booklet und kaum Informationen zur Band. Gerade das ist für Käufer, die bisher mit der Band nicht in Berührung kamen, doch recht enttäuschend. Über die Qualität der Songs muss nicht gesprochen werden – jedoch sind diese der Verdienst von Toto und nicht der dieses Best-Of-Albums.

Anspieltipps:

  • Hold The Line
  • Rosanna
  • Africa

Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
7.5/10

Colors
  • 2017    
Diskutiere über „Toto“
comments powered by Disqus