The Cardigans - Best Of - Cover
Große Ansicht

The Cardigans Best Of


  • Label: Stockholm Records/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 78 Minuten
Artikel teilen:
9/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer The Cardigans schon kennt und mag, sollte zugreifen, aber auch die Neueinsteiger werden bestens versorgt.

Ursprünglich war die Erfindung einer „Greatest Hits“-CD für langjährige verdiente Bands gedacht, die zahlreiche erfolgreiche Hits vorweisen konnten. Mittlerweile gibt es andere Gründe: Auch Bands, die vielleicht gar nicht so viele kommerzielle Erfolge, aber eine hörbare musikalische Entwicklung durchlebt haben, dürfen ihre Songs als „Best of“ bezeichnen. Einen Querschnitt durch ihre sieben Alben und ihr bisheriges Schaffen präsentiert nun die schwedische Band The Cardigans, die seit 1992 die Musikwelt unsicher macht.

Anfänglich, die ersten sechs Songs sind da exemplarisch, kann man die Musikrichtung der Cardigans nur als Easy-Listening bezeichnen oder die fünf Musiker produzieren einfach eingängige, fast perfekte Popsongs. Sängerin Nina Persson drückt dabei mit heller und charmanter Stimmfarbe den Songs ihren Stempel auf. Von reiner Popmusik wandelten die Schweden ihren Sound dann zu rauen und düsteren Klängen, die auch eindeutigen Rockmusikcharakter aufwiesen. Spätestens bei „Gran Turismo“ spielten die Gitarren und Drums sich in den Vordergrund und auch elektronische Elemente flossen in das musikalische Potpourri ein, Nina Persson glänzt aber weiterhin mit warmer Klangfarbe und ehrlichen Texten.

Deutlich melancholischer und mit größerer Finesse beim Songwriting, für das sich ausschließlich Gitarrist Peter Svensson verantwortlich zeichnet, stellten sich die Tracks auf dem sechsten Album „Long before Daylight“ dar: „For What It's Worth“, „You're The Storm“, „Live and Learn“ und „Communication“ und der gesamte Longplayer wurden 2006 von den Musikkritikern in den Himmel gelobt, wobei die Verkaufszahlen eher durchschnittlich waren. Wenn man sich die Tracks anhört, bemerkt man eine eindeutige Weiterentwicklung, die in melancholischen Popperlen gipfeln, die erst beim zweiten Hören so richtig zünden und einen dann sichtlich und nachhaltig berühren. Die aktuelle CD „Super Extra Gravity“ bekommt auch ihren Platz auf dieser Werkschau, den härteren Töne bleiben The Cardigans treu und vergessen dabei aber nie die Verknüpfung mit feinen Melodien, die hauptsächlich in der Popmusik zuhause sind.

Es bleibt festzuhalten: The Cardigans haben nicht nur qualitativ hochwertigen Radio-Pop zu bieten, sie lösen mit dieser sehr ausgewogenen Mischung aus filigraner Eingängigkeit und treibenden Rocksongs Begeisterung aus und gehören sicher zu den unterschätztesten Bands aus Skandinavien. Wer sie schon kennt und mag, sollte zugreifen, aber auch die Neueinsteiger werden bestens versorgt.

Anspieltipps:

  • Lovefool
  • My Favourite Game
  • Erase / Rewind
  • You're The Storm
  • I Need Some Fine Wine And You, You Need To Be Nicer

Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
Diskutiere über „The Cardigans“
comments powered by Disqus